Baum steht genau auf Grundstücksgrenze - was tun?

4 Antworten

Hallo,

redet mit dem Nachbarn. Gerade wenn ihr dort wohnen wollt, ist die Wahrung eines Guten Verhältnisses von Anfang an keine schlechte Idee.

Erläutert ihm eure Pläne und bittet ihn um Unterstützung, falls für die Fällung der Bäume seine Zustimmung notwendig ist.

Der zweite Gang führt euch dann wohl zur Gemeindeverwaltung bzw. Bauamt. Die könne euch auch sagen, wo ihr die Fällgenehmigung herbekommt.

Grüße,

T.

wenn die Bäume klein (was ich unter klein verstehe...) sind, steht doch einer Versetzung nix im Wege, oder?

= wenn die dem Nachbarn gehören/lieb sind, soll er sie 2 m weiter zu sich wieder hinsetzen (evtl. für die Dauer der Bauarbeiten einschlagen), wenn nicht, könnt Ihr Euren Garten mit aufhübschen...

auf JEDEN Fall am besten mit dem Nachbarn reden!!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn ihr eine Baugenehmigung habt, wird die ja wohl eine eventuell (falls eine entsprechende Baumschutzsatzung vorläge) notwendige Fällgenehnigung ersetzen.

Ansonsten geht es mit Grenzbäumen nach dem BGB:

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__923.html

Kommt auf das Bundesland und die Gemeinde an. Bestansbäume dürfen nicht einfach so gefällt werden. (Baumschutzverordnung etc.)

Was möchtest Du wissen?