Baulärm am Sonntag, Feiertag und nach 22 Uhr

4 Antworten

Rede mit dem Menschen, er ist grad am einziehen und du weißt nicht wie er Zeit hat die nötigen Arbeiten zu machen. Trotzdem muss ein wenig Rücksicht sein, im Zweifel muss er mal 2 Tage Urlaub nehmen um seinen Kram hintereinander zu bekommen. Als wir umgezogen sind mussten wir auch einiges hämmern, rücken, streichen und tapezieren und es hat Lärm auf der Treppe gegeben aber außer am ersten Tag immer zu zivilen Zeiten, das ist machbar (sogar für Spätdienstler und nachteulen wie uns^^)

ok, es ist nun immerhin der vierte Tag, an dem es nach 22 Uhr laut ist. Ich weiss nicht warum gerade ich noch mehr Rücksicht nehmen sollte? Es wäre Rücksichtsvoll von Ihm gewesen, hätte er nur einmal mit mir gesprochen.

@Sascha1401

Ja, jetzt sprichst du halt mit ihm, da bricht dir keiner bei ab. Ich hätte es lieber wenn mein Nachbar mit mir redet als so einen verkappen Typen wie wir ihn zur Zeit haben: Sagt nie was, macht nie was, ist nie zu sehen und dann bekomm ich auf einmal Post vom Vermieter weil ich zu laut Musik gehört hab, zu spät noch gelacht wurde, mein Kumpel sein Auto nicht schön geparkt hat, der Hund zu laut rumgegelaufen ist etc.

@Achwasweissich

ohne witz, du schreibst das so als wäre ich der verkappte typ

Ab 22 Uhr gilt die Nachtruhe und das hat auch der nachbar zu respektieren am samstag dsarf er ab 9 uhr erst Lärm Machebn aber am Sontag ist ruhe zu halten aso nicht am sontag hämmer wen  das zb länger als 5 minuten dauert .

Sage deinem Nachbarn das das so nicht geht da Ihr auch ab 22:00 uhr eure ruhe haben wollt .Vieleicht hat er es aber auch übersehen,Sage ihm einfaxch das ihr es kurzfriestieg akzeptiert habt aber das kann  kein dauerzustand sein das er nicht nur nach 22:00 uhr Hämmertt sonder auch noch an feiertage und ruhetage wo so was Grundsätzloch untersagt ist.Vieleicht entschuldiegt er sich dan bei euch und wen er Ärger macht dan einfach weiter Notfals die Polizei ihm hinschicken ab 22:00 Uhr .


P.S.: Das hätte ich noch erwähnen sollen. Ich würde nicht ohne Grund hochgehen. Jedoch muss meine Freundin wieder um 2:45 Uhr aufstehen, um sich für die Arbeit fertig zu machen.

Natürlich - ab 22 Uhr hat Nachtruhe zu herrschen.

Nachbar beschwert sich immer wg. Lärmbelästigung

Meine Mutter, Schwester + Mann und ich + Mann wohnen in einem Haus mit unseren 5 Kindern. Unsere Kinder zw. 6 Monaten und 5 Jahren spielen sehr viel im Garten und Balkon. Teilweise von 8 Uhr bis spät Abends. Unser ganzes leben verlagern wir bei den schönen Tagen komplett auf Terasse und Balkon. Unsere Kinder spielen und machen krach, sie weinen und schreien. Laufend regt sich so ein junger Typ aus dem Nachbarhaus auf das wir zu laut sind. Kinder sind nun mal laut und wir wissen da kann er nichts machen. Wir haben ihm auch mehrfach gesagt das er gegen Kinderlärm nichts machen kann, auch eine Mittagsruhe wie von ihm gefordert gibts nicht mehr (alles Eigentümer). Er ruft aus seinen Fenstern raus "Ruhe, es ist Feiertag". Gerade durch solche Aktionen des Nachbarn lassen wir unsere Kinder ausrecht spielen - er kann ja nix tun!

Kürzlich flatterte eine Abmahnung durch seinen Anwalt bei uns ins Haus wegen Lärmbelastigung nach 22 Uhr und an Sonn- und Feiertagen. Es waren 4 Lärmbelästigungen aufgeführt die von zwei Zeugen unterschrieben wurde (sicher irgendwelche Freunde). Okay, es kam schon vor das nach 22 Uhr laut war, die ganze Familie trifft sich bei Mutti in der Wohnung, sobald die Kinder im Bett sind. Wir spielen auch Klavier, kam auch mal nach 22 Uhr vor oder am Sonntag. Was können wir denn dafür wenn der Nachbar so ein spitzfindes Gehör hat. Soll er Gehörschutz tragen oder seine Fenster geschlossen halten!

Was können wir gegen die Abmahnung machen bzw. was würde passieren wenn wir garnicht reagieren? Und vorallem was können wir tun wenn der sich immer wegen Lärm beschwerd? Warum versteht der nicht das Kinder Lärm machen dürfen. Polizei hat er auch schon gerufen und beim Jugendamt wurden wir auch verpfiffen. Konnten wir aber alles zu unserer Zufriedenheit klären. Der hat anscheinend ein gestörtes Verhältnis zu Kindern! Was können wir tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?