baugenehmigung in grüngürtel

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tricks für eine Baugenehmigung gibt es sicher nicht. Wenn es einen Bebauungsplan gibt, schauen, wie weit das Haus im Grüngürtel liegt und eine Befreiung beantragen. Sofern bereits Häuser im Grüngürtel genehmigt sind, stehen die Chancen nicht schlecht, da man auf Gleichbehandlung einen Anspruch hat. Sofern es keinen B-Plan gibt, stehen die Chancen gut. Außer, es gibt eine Grünsatzung o. ä.. Man kann für die mögliche Beseitigung Ausgleichsmaßnahmen anbieten. Am besten ist es, in der Bauaufsicht vorzusprechen.

Mit Tricks bekommt man keine Baugenehmigung.

Es gibt meistens einen Bereich, in dem gebaut werden darf bzw. wo man mit einer Genehmigung rechnen könnte. Welcher Bereich das ist, kannst Du beim Katasteramt erfahren.

Zuständig ist das Bauaufsichtsamt (oder Bauordnungsamt), nicht das Katastermat. Über "Tricks" muss man sich mit dem Entwurfsverfasser /Architekten unterhalten, der die rechtliche Situation vor Ort beurteilen kann.

Es gibt keine Trick's nur amtliche Bebauungspläne. Auskunft erteilt das Bauamt

wenn du dich dabei auf tricks verlassen möchtest ... solltest du auch gleich nachfragen, mit welchem trick du dein gebautes haus kostenlos wieder in einzelteile zerlegen kannst .... (sicherlich nicht mit einem hattrick)

Was möchtest Du wissen?