Bareinzahlung auf ein anderes Konto

4 Antworten

Die Bareinzahlung hat erst mal nichts mit deinem eigenen Konto zu tun und wird dort auch nicht sichtbar. Allerdings verlangen die Banken für Bareinzahlungen und Überweisungen auf das Konto eines anderen in der Regel saftige Gebühren.

Nein, . nur die €......... bar an Dich ausbezahlt.

Nein. Wenn du das Geld bar einzahlst musst du keine EC-Karte oder ähnliches vorlegen - der Vorgang wird nicht mit deinem Konto in Verbindung gebracht und taucht dort auch auf keinem Kontoauszug auf.

Doch, der Vorgang wir - wenn auch (vorerst) nur intern - mit deinem Konto in Verbindung gebracht. Die eigene Kontonummer muß angegeben werden. Lediglich aufm Auszug taucht es nicht auf.

@Stahllegierung

Bei einer Bareinzahlung auf ein anderes Sparkassenkonto habe ich noch nie meine eigene Kontonummer angeben müssen ... Einzahlungsschein ausgefüllt, unterschrieben, fertig - war nie ein Thema

@Cerealie

Bitte aufmerksam lesen. Ich habe dies unter der Voraussetzung geschrieben, daß das Empfängerkonto nicht bei der SPK liegt. Aus der Fragestellung geht nicht eindeutig hervor, daß das Empfängerkonto ebenfalls ein SPK-Konto ist.

@Stahllegierung

Nun, dann würde ich doch einfach die Einzahlung bei einer Filiale des Bankunternehmens vornehmen, auf das die Einzahlung gehen soll.

Auch bei der Postbank (bei der ich kein Kunde bin) habe ich noch nie irgendwas vorzeigen müssen, wenn ich auf das in einer 200 KM entfernten Filiale befindliche Konto von jemand anderem was eingezahlt habe :-)

@Stahllegierung

Zusätzlich sei gesagt, dass ich bei der Sparkasse bin und der Geldempfänger bei der Deutschen Bank.

Wie weiter unten geschrieben, geht es darum, dass es ein Konto ist, auf das mehrere Personen zugreifen und ich mein privates Geld an jemand anderen übergeben möchte. Dabei möchte ich einfach nicht, dass die anderen Personen sehen, dass Betrag x an Person y gegangen ist.

@SpecialOne

Dann zahl es doch einfach in einer Filiale der Deutschen Bank ein - dann haste auch geringere Gebühren :-)

@Cerealie

See?! Genau darum geht's ja. Weiß aber nicht, ob das bei allen Banken so ist.

@Cerealie

Werde ich auch machen, danke für den Hinweis. Nur haben die gerade noch Mittagspause ^^ Die können es sich ja noch leisten sowas zu machen.

Hallo,

wenn du SPK-Kunde bist, kostet das 10,-€ Gebühren. (Glaube ich, könnten aber auch nur 5 sein. Aber in jedem fall kostenpflichtig, wenn der Empfänger nicht auch SPK-Kunde ist, sondern bei ner andren Bank)

Auf deinem Kontoauszug tauch es nicht auf. Allerdings wird es seitens der Bank vermerkt. Deine Kontonummer und Namen mußt du angeben. Diese Daten werden auch gespeichert und bei Bedarf dem Finanzamt zugänglich gemacht.

Sollte es sich um Geldwäsche oder Schwarzgeld handeln, rate ich dir dringend davon ab. Andernfalls ist es OK.

Ok, also muss ich mich schon mal auf die Gebühren einstellen, weil derjenige nicht bei der Sparkasse ist.

Geld soll nicht gewaschen werden, keine Sorge. Es geht nur darum, dass es ein Konto ist, auf das mehrere Personen zugreifen und ich mein privates Geld an jemand anderen übergeben möchte. Dabei möchte ich einfach nicht, dass die anderen Personen sehen, dass Betrag x an Person y gegangen ist.

@SpecialOne

Dann passt es. Alternativ könntest du in eine Filiale der Empfängerbank gehen und dort sehen, wie es mit Gebühren bei Bareinzahlungen auf ein fremdes Konto aussieht.

Was möchtest Du wissen?