Bankschließfach Geld lagern oder lieber auf Giro Konto?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz ehrlich? Wem sein Konto gehackt wird, der ist da (i.D.R.) nicht sorgfältig mit umgegangen. So einfach ist das. Wenn ich onlinebanking betreibe, ob über PC oder über Smartphone ist es wichtig, dass ich eine Virensoftware habe (beim PC, beim I-phone geht es, soweit ich weiß, nicht) und auch sonst vernünftige Zugansdaten habe. Passwort öfter mal ändern.

So ganz kann das auch nicht stimmen, was du da erzählst. Ich arbeite selber in der Bank und hatte mit solchen Betrugsversuchen zu tun. Die Bank kann spielend leicht rausfinden, wer, wann und wo die Überweisung getätigt hat. War es ein Beleg und die Unterschrift wurde gefälscht, ist die Bank in der Pflicht, den Betrag zu erstatten. Mussten wir auch schon, da die Unterschrift nicht geprüft wurde (bei solchen Summen Vorschrift!!). Ansonsten ist auch durch die Online-Banking-Abteilung festzustellen, von welchem PC aus diese Transaktion getätigt wurde und in welcher Form das Online-Banking gehackt wurde.

Also so ganz logisch erscheint mir die Geschichte noch nicht.

Darüberhinaus würde ich kein Geld für ein Schließfach zahlen. Denn auch die Kosten Gebühren. Dann lieber auf einem Sparbuch lassen. Dafür gibts zwar kaum noch Zinsen, aber besser als drauf zu zahlen wie bei einem Schließfach.

Auch Bankschließfächer können ausgeraubt werden.

Ich halte ein Konto für sicherer, zumal ein Konto nicht einfach so "gehackt" werden kann. Wenn es zu solchen missbräuchlichen Überweisungen kommt, haben diese in der Regel eine andere Ursache, z.B. durch Phishing oder einen mit Schadsoftware infizierten Rechner.

Man kann sein Geld z.B. auch auf einem Sparkonto anlegen, auf das gar kein Online-Zugriff möglich ist.

Ein Bankschließfach hat zweifelsohne seine Vorteile. Es kommt immer auf den Einzelfall an, und auf die eigene Denkweise bzw. das Sicherheitsgefühl. Siehe http://www.pixelkorb.de/finanzen/wie-sicher-ist-das-eigene-bankschliessfach

Es gibt nichts Schlechtes über ein Bankschließfach zu berichten, und letztendlich bedarf es immer einer persönlichen Abwägung, welche kriterien für wichtig sind. In der Regel werden Bankschließfächer zu wenig genutzt, und sind eigentlich besser als ihr "Ruf" ist.

**Kann negativ Erfahrung verstehen. Suche Dir Bank, die Tagesgeld anbietet. Da kannst Du jederzeit online den Blick riskieren und es bringt Zinsen. Z. B.: Renault Bank z.zt. mit 1,3%. Natürlich gibt`s noch andere Auswahl Möglichkeiten. Sicher und gut! Überblick über Biallo.de Auch Schließfächer sind (Berlin) bereits überfallen, ausgeraubt worden.

So hohe Beträge nicht auf dem Girokonto lassen, sondern ein Sparbuch bei der Bank anlegen. Gibt zwar nicht viel Zinsen, aber es ist sicher. Ein Schließfach kostet Gebühr und es bringt keinen Cent Zinsen. Es gibt Programme, mit denen Hacker im Vorbeigehen auf der Straße Dein Smartphone mit Inhalt kopieren. Daher passiert so etwas immer wieder. Ich empfehle, dass Smartphone nicht in der Hosentasche rumzutragen.

Und ich empfehle, die Bankgeschichten nicht übers Smartphone abzuwickeln.

Was möchtest Du wissen?