Bankkarte geklaut ,geld überwiesen und abgehoben

5 Antworten

Der Sinn an der Sache ist, dass das Konto zur Geldwäsche benutzt wurde. Die Opfer von Betrügereien überweisen das Geld auf das Konto eines unbeteiligten von dem die Täter es abheben. Somit bleiben die Täter anonym und können nicht identifiziert werden. Am besten zur Polizei gehen, sonst könnte es dir angelastet werden.

Finde es komisch das beide Briefe abhanden gekommen sind. Denn die Briefe kommen im Abstand von einer Woche im neutralen Umschlag und ich halte es für unwahrscheinlich das jemand jeden Tag den Briefkasten durchsucht, eventuell jemand aus deinem näheren Umfeld mit Insider wissen?

Das ist durchaus nicht so unwahrschenlich. Wer die Bankkarte hat, braucht ja nur noch ein paar Tage auf die Pin zu warten. Der Tippgeber kann auch im Verteilzentrum arbeiten. Das ist kaum nachzuweisen.

Wenn da Geld drauf eingegangen ist, dann hat man doch auch den Absender von den Überweisungen.

Sehr unschön. Damit können z. Bsp. fiktive Artikel über das Internet verscherbelt worden sein. Die Ware wurde aber nie geliefert. Jetzt bringt diese Art Betrug normalerweise nichts, weil die Käufer sich das Geld zurückholen. Das will die Freundin natürlich nicht, sie hat das Geld ja nie erhalten.

Das kann also noch Ärger geben. Entscheidend ist jetzt, was der Staatsanwalt davon hält. Einerseits ist Kartendiebstahl heutzutage Gang und gäbe, andererseits ist es nicht einfach nachzuweisen, dass man damit nichts zu tun hat. Genau genommen ist es gar nicht möglich.

Wie wärs mal mit Konto sperren?^^ Wie alt ist deine Freundin, dass sie sowas nicht weiß?!

Und beim nächsten Mal, die Pin und die Karte persönlich abholen bei der Bank und sich nichts schicken lassen, dann bekommt sie auch nix geklaut.

Hat sie schon gesperrt als sie dass erfahren hat

Mir ist das Gleiche passiert. Bin bei der Polizei gewesen.Die Kriminalpolizei wir den Fall bearbeiten.

Was möchtest Du wissen?