Bahn und Bus Streik wie zur Arbeit?

6 Antworten

Rein rechtlich trägt der Arbeitnehmer das Wegerisiko, d.h. es ist dein Problem zur Arbeit zu kommen. Du musst eine Alternative finden, Fahrrad fahren zu Fuß gehen, Taxi auf eigene Kosten, eine Fahrgemeinschaft bilden, bei einem Arbeitskollegen, der dich mitnehmen kann übernachten.

Bei uns hing schon am Freitag ein Aushang das morgen gestreikt wird und wir uns dementsprechend darauf einrichten sollen.

Meinst du nicht dass es jetzt ein wenig zu spät ist, sich Gedanken zu machen?

Man fragt Eltern, Freunde oder Bekannte die ein Auto oder ein Fahrrad haben!!!

Oder wie viele Andere fährt man mit dem Taxi.

In Deinem Alter bin ich ständig solche Strecken gelaufen; mir wurde ständig mein Fahrrad geklaut.  :-)

Du hättest heute den Arbeitgeber fragen müssen ob Du frei bekommen kannst oder den Tag nachholen kannst.

Nein nicht zu spät. Streik ist erst am Mittwoch. Ich nehme einfach Urlaub, so ein Schwachsinn. Du bist 10 KM gelaufen? Du hast aber viel Zeit... Wie dem auch sei, danke.

@psychokil

Du irrst, der Streik war heute!

Beim Chef direkt morgen anrufen falls ausfall und dem die Situation erklären ...notfalls den Tag attestieren lassen

Fahrrad? Sich von einem Kollegen mitnehmen lassen? Sich mit dem Auto bringen lassen?

Rechtlcih gesehen ist ein Streik des ÖPNV kein Grund, nicht zur Arbeit zu erscheinen.

Da der Streik anscheinend früh genug bekannt ist, musst du dich wohl um eine alternative kümmern. Kumpel / Eltern fragen, ob sie dich fahren, Fahrrad, Taxi, laufen etc.

Was möchtest Du wissen?