Bafög+Werkstudent, Eltern ALG II lohnt sich das?

1 Antwort

BAföG und Erwerbseinkommen dürfen immer und ausschließlich nur auf deinen Bedarf - ggf. fiktiv - angerechnet werden und zwar unter Gewährung der entsprechenden Freibeträge (BAföG 20% der Höchstfördersumme; Lohn nach § 11b SGB II).
Lediglich der Teil deines Kindergeldes, der deinen Bedarf übersteigt, kann bei deinen Eltern angerechnet werden, es sei denn, du gibst ihnen freiwillig mehr.

Was möchtest Du wissen?