Bachelorarbeit bewerben trotz Geheimhaltung?

4 Antworten

Also ich gebe in meiner Bewerbung immer nur den Titel der Arbeit an und erzähle in Vorstellungsgesprächen allgemein etwas darüber. Dadurch veröffentliche ist das Machwerk ja nicht unbedingt. Und ganz ehrlich. Keinen Betrieb interessiert diese bessere Hausarbeit und keiner wird sich das jemals wieder durchlesen.

Hausarbeit?
Was ist dann eine Diplomarbeit? Eine ausführlichere Hausarbeit?
65 Seiten ohne Anhang hatte ich leider noch nie als Hausarbeit aufgehabt. Puuhh, mein Glück würde ich sagen.

Ok, Spaß beiseite. Im direkten Gespräch erwähne ich schon grobe Punkte daraus. Und durchlesen kann sich das leider nur der Betrieb in dem sie geschrieben wurde bzw. die Hochschule, da sich vo Betrieb nicht veröffentlicht werden durfte.

@stupido

Eine Bachelorarbeit ist nun mal nicht wirklich was bedeutsames. Es ist der erste wirkliche Versuch, einer wissenschaftlichen Arbeit, nicht mehr, nicht weniger ;) wurde mir oft genug gesagt.

Und bessere Hausarbeit, einfach deswegen weil die durchschnittliche Hausarbeit bei 40 bis 50 Seiten lag, auf die 15 Seiten mehr kommt es da dann auch nicht mehr an ;)

Aber wenn eh keiner das durchlesen kann, dann kannst du doch ohne Probleme Titel und anonymisierten Inhalt der Arbeit darlegen.

Notfalls musst du diese Arbeit schwärzen und dir in jedem Fall die Freigabe einholen. Ansonsten kann es fies teuer bis zum Vorwurf der Industriespionage gehen.

Eine Bachelorarbeit interessiert wenige Arbeitgeber. Man bewirbt sich auch nicht mit der Bachelorarbeit, sondern mit deinen Kenntnissen und deiner Ausbildung.

Ok, da habe ich mich falsch ausgedrückt. Die Kenntnisse und Erfahrungen aus der Bachelorarbeit sollen natürlich in die Bewerbung einfliessen.

@stupido

Eine Bachelorarbeit ist nur eine Bachelorarbeit. Die Erfahrungen und Erkenntnisse werden für eine Firma, die in dem Gebiet ohnehin langjährige Erfahrung hat, nicht von Bedeutung sein. Sag einfach, worum es ging ohne kritische / firmenbezogene Details zu verraten und gut ist :)

Du darfst schon erzählen was das Thema war, aber halt keine Details/Ergebnisse. Danach wird dich aber auch kein Arbeitgeber fragen, außer er will die Konkurrenz ausspionieren.

Mal ein fiktives Beispiel: Du warst bei der Autofirma "Brummer" und hast an der Entwicklung für einen besonders leisen Motor gearbeitet. Dann darfst du das so sagen, aber nicht, was du alles gemacht hast bzw. was die Ergebnisse waren (also was man machen muss, damit der Motor leise wird).

Was möchtest Du wissen?