BAB und Wohngeld gestrichen, was nun?

5 Antworten

Ja,belege den jetzigen aktuellen Verdienst der Eltern! Ist der geringer geworden,schwankend,bekommst Du ggf.(mehr) Leistungen.Wenn Du auswärts untergebracht bist,Deine Wohnung zur Aufnahme einer dualen Berufsausbildung dient,steht Dir Lehrlingsbeihilfe (BAB) zu.So wie ich das sehe,hätteste sogar den Umzug bezahlt bekommen müssen.Im Nachhinein geht aber nix.Liebe Grüße

Danke erstmal für die Antwort =)
Das hab ich alles beim Antrag mit angegeben. Der aktuelle und der Verdienst von vor 2 Jahren spielt da mit rein. Der ist nicht wirklich sehr viel weniger geworden. 1600 verdienen manche ja alleine, wenn man mal überlegt. Eigentlich viel zu niedrig gesetzt wenn man mich fragt. Ich hab erstmal Widerspruch eingelegt und um einen persönlichen Termin für ein Gespräch gebeten. Vielleicht bringt es ja was.

@LupoLucario

Ja mach klar,das die annehmen,du wohntest zu Hause.Da Du auswärts wohnen mußt (Kilometer) bzw.Familiensituation (kein eigenes Zimmer) sind die Sätze höher.Sollten Deine Eltern noch Verpflichtungen haben( Eltern unterstützen,Kredit fürs Haus etc) muß das berücksichtigt werden.

Wenn dein BAB - Antrag auf Grund von Einkommen oder Vermögen abgelehnt wurde,dann kannst du beim zuständigen Jobcenter versuchen einen Mietzuschuss nach § 27 Abs. 3 SGB - ll - für deine ungedeckten KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) zu bekommen !

Zahlen deine Eltern in der Erstausbildung nicht wenigstens Unterhalt in Höhe deines Kindergeldes,dann steht dir zumindest dein Kindergeld von min.190 € zu,falls du es nicht schon bekommst,vorausgesetzt du bist noch unter 25.

Sonst bleibt nur ein Nebenjob.

Danke. Kindergeld bekomme ich schon. Habe ich dann dennoch Anspruch auf den Mietzuschuss? Ansonsten geh ich zu mcdoof :D

@LupoLucario

Das kann man ohne weitere Angaben nicht sagen,dabei kommt es auf deine Brutto / Nettovergütung an,was du an KDU - Warmmiete zu zahlen hast und ob dies dann auch angemessen nach dem SGB - ll ist und ob du etwas BAB - oder - Unterhalt bekommst !

Würdest du keinen Unterhalt / BAB - bekommen,dann würde meines Wissens dein Bedarf so berechnet wie bei einem Aufstocker,der also zu seinem Erwerbseinkommen noch Geld bekommt,weil er damit seinen Bedarf nach Abzug von Freibeträgen nicht decken kann.

Nur hast du dann max.Anspruch auf deine angemessenen KDU - weil für deinen Lebensunterhalt hast du in der Regel nach § 7 Abs. 5 SGB - ll keinen Leistungsanspruch,wenn nicht eine Ausnahme des § 7 Abs. 6 SGB - ll greifen würde.

Einen Antrag würde ich auf jeden Fall stellen,dass kostet dich außer etwas Zeit nichts und mehr als eine Ablehnung kannst du nicht bekommen,hast ja deinen Ablehnungsbescheid des BAB - als Nachweis zur Hand.

Nur mal so ein kleines Beispiel :

Du würdest 600 € Brutto und 480 € Netto bekommen,dann hättest du auf dein Brutto 100 € Grundfreibetrag und von den übersteigenden 500 € ( 100 € - 1000 € Brutto ) stünden dir noch mal 20 %,also noch mal 100 € an Freibetrag zu,von 1000 € - 1200 € Brutto würden es noch mal 10 % Freibetrag sein.

Das würden die normalen Freibeträge auf Erwerbseinkommen sein,wenn du nicht Azubi in eigener Wohnung / WG - sein würdest bzw.nicht vom Leistungsausschluss betroffen wärst.

Deine Freibeträge werden zwar dann danach berechnet,aber halt nur deine ungedeckten KDU - berücksichtigt.

Dann hättest du von deinen 480 € Netto nach dem theoretischen Abzug deiner 200 € Freibetrag noch 280 € anrechenbares Nettoeinkommen und dazu käme dann dein Kindergeld von 190 €.

Du hättest dann ein gesamtes anrechenbares Einkommen von ca. 470 € pro Monat.

Von diesen ca. 470 € würde dein Regelsatz nach dem SGB - ll von 404 € abgehen,es bliebe dann ca. 66 € für deine KDU - übrig,wenn deine KDU - jetzt angenommen 200 € betragen würde,dann könntest du die Differenz von 134 € ggf.als Mietzuschuss zu deinen ungedeckten KDU - bekommen.

Also Antrag stellen und abwarten,hast ja nichts zu verlieren.

Geben sie deine Eltern nix dazu? Was ist mit dem Kindergeld?

Leider nicht. Ja Kindergeld bekomme ich. Aber nicht mehr lange. Geht alles für Miete und Rechnungen drauf. Hab ca 500€ Ausgaben im Monat. Alles in allem.

Wenn du nichts bekommst von Amts wegen weil deine Eltern zu viel verdienen dann würde ich das mal dort ansprechen! Sie sind nämlich dazu verpflichtet! Was ist los mit denen?

Du kannst einen Minijob am Wochenende machen.

Hab ich auch schon überlegt. Aber überarbeite ich mich da nicht, wenn ich 7 Tage die Woche arbeite und keinen Tag zur Entspannung habe?

@LupoLucario

Mein Sohn macht das auch. Bei McDonald. Das ist jedes zweite wochenende Fr und Sa. Das geht schon. Ist ja nicht für ewig.

Hmm ok das würde gehen joar. Haben hier glaube 5 oder 6 Mcdoofs. Gleich mal anfragen heute Nachmittag nach der Schule.

nebenbei einen 450€ -Job suchen und damit Geld verdienen

Ok. Könnte aber nur am Wochenende weil ich ja Montag bis Freitag früh bis späten Nachmittag entweder in der Firma oder Berufsschule bin.

Was möchtest Du wissen?