BAB oder Wohngeld beantragen,nachdem Kindergeld weg fällt wärend der Ausbildung?

3 Antworten

Du musst erneut einen Antrag auf BAB - stellen und den Wegfall des Kindergeldes belegen,denn auch wenn du nur dem Grunde nach Anspruch auf BAB - hättest ( weil deine Eltern evtl.zu viel Einkommen hätten und somit kein Anspruch auf BAB - bestehen würde ) hättest du keinen Anspruch auf Wohngeld !

Würde das BAB - bzw.die Pauschale für die Miete im BAB - nicht reichen,könntest du dann noch einen Antrag beim Jobcenter auf die ungedeckten Kosten der Unterkunft und Heizung stellen ,dann würdest du eine Aufstockung bekommen.

solange du in der Ausbildung bist und nicht in der nähe deiner Eltern wohnst, deine Eltern nicht so viel verdienen kannst du bab beantragen. Ansonsten müssen deine Eltern für deine Ausbildung aufkommen. Es gibt so eine regel, ca. 2 Std. von der elterlichen Wohnung dann bekommt man BAB oder ist in der Jugendhilfe irgendwie im Wohnheim dann auch. Eigentlich hättest du BAB und Kindergeld bekommen können aber jetzt ist es eh zuspät für was wäre wenn.

ja wie gesagt im 1. lehrjahr bekam ich auch noch beides!

Vom Wohngeld bist du noch immer ausgeschlossen (§ 20 Abs. 2 WoGG). Du solltest BAB beantragen gehen, möglichst fix. Und deine Unterhaltsansprüche bei deinen Eltern geltend machen.

aah Danke für die Antwort!Weißt du ob ich hierbei den kompletten Antrag neu stellen muss oder ob ein Änderungsbescheid genügt,da denen ja meine ganzen Unterlagen vorliegen sollten? MfG

@1mannmob1

Einen Bescheid erstellt das Amt, du stellst den Antrag. ;-)

Aber ja, ich gehe davon aus, dass du einen ganz neuen Antrag stellen musst. Der Vorangegangene ist ja durch den Ablehnungsbescheid bereits abschließend entschieden und somit "verbraucht".

@BlauesBlut

Ich glaube es auch fast...schlimm diese Bürokratie-.-

Was möchtest Du wissen?