BAB bei festgestellter Behinderung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ob sie für eine REHA Ausbildung in Fage kommt, entscheidet letztendlich die Arbeitsagentur. Die kann euch dann auch sagen, welche finanziellen Leistungen dazu gehören. Ich meine damit, dass ihr da wenig Einfluss darauf habt, ob sie eine solche Ausbildung von der Arbeitsagentur finanziert bekommt. Das entscheidet ein Gutachten des Psychologischen Dienstes der Arbeitsagentur. Und vorab findet meist wirklich eine BVB Maßnahme statt. Nur wenn sie sich dort als belastbar genug zeigt, dann wird eine Rehaausbildung in Betracht gezogen. Und dann kommt es auch noch darauf an, ob ihr ALG I bekommt oder nicht.

Sie soll erstmal ihren Abschluss machen. Danach wird oft eine einjährige Berufsvorbereitung gemacht. Dort gibt es immer Betreuer, die sachkundig sind. Kindergeld wird es geben, oft gibt es bei eigener Wohnung auch BAB. Auch in geförderten Ausbildungen gibt es ein kleines Entgeld, das reicht dann als Taschengeld.

sie wird keine eigene Wohnung haben. Sie bleibt bei uns bis sie soweit ist. Und das wird noch dauern.

@Maloiya

Dann sehe ich zZ kein BAB. Kindergeld, Azubientgelt und evt Fahrtkosten könnte es geben...aber erstmal den HASA 10 machen.

Was möchtest Du wissen?