B17 Führerschein Roller fahren

5 Antworten

sagt das der Tacho oder hast du den Roller mal überprüfen lassen? Einige Tachos gehen ziemlich nach dem Mond, sodass zumindest 50km/h laut Tacho gut drin sein können. Würde er tatsächlich um die 60km/h laufen (natürlich nicht berab), dann wäre es Fahren ohne Fahrerlaubnis, völlig egal ob an dem Roller etwas gemacht ist oder nicht. Hast du die Möglichkeit das ganze mal mit GPS nachzumessen?

Danke für deine Antwort, bin jetzt nur nach Tacho gegangen. Ich denke ich werd das Ganze einfach nochmal anders messen, mal sehen wie es dann aussieht. Fahren ohne Fahrerlaubnis möcht ich nämlich nicht, würde meinen Führerschein gerne behalten ;)

es zählt das was in den Papieren steht... deshalb sind Simsons ja so beliebt weil die alten locker 65 km/h fahren (meine sogar 70km/h) und mit A1 benutzt werden kann ;) (voraus. es ist nichts dran frisiert!)

Aber ich würde doch nochmal den besitzer des Rollers fragen ob er vllt die Drosselung rausgebaut hat! wenn das der fall ist und das nicht eingetragen ist... fährst du ohne Versicherungsschutz!

deshalb sind Simsons ja so beliebt weil die alten locker 65 km/h fahren (meine sogar 70km/h)

Dafür existiert ja auch eine Übergangsregelung.

wenn das der fall ist und das nicht eingetragen ist... fährst du ohne Versicherungsschutz!

In erster Linie fährt man dann mal ohne Fahrerlaubnis...

@Crack
und mit A1 benutzt werden kann

das interessante daran ist wohl eher, dass man sie mit AM fahren darf. Mit A1 darf man immerhin 125ccm bei 15 PS fahren. Verhältnis Leistung/Leergewicht max 0,1. Da wird eine Simson schon wieder uninteressant.

Danke auch für deine Antwort :) Laut Besitzer wurde am Roller nichts gemacht und er meinte wie du, dass die Papiere zählen. Jedoch hab ich Bedenken, dass ich dann mal kontrolliert werde und das Ganze dann doch "Fahren ohne Fahrerlaubnis" ist

Also wenn der am Tacho 50 anzeigt, dann kann es gut sein dass er nur 45 fährt, so genau ist das nicht. Wenn nichts frisiert wurde dürfte es keine Probleme geben, da man z.B. bergab immer etwas schneller ist. Aber sonst könnte man beim TÜV fragen, wenn man bedenken hat.

Danke für deine Antwort, die Strecke war relativ gerade, eher leicht bergauf, und laut tacho kam ich so zwischen 50-60. Wird wohl das Sicherste sein beim TÜV nachzufragen :)

wenn der roller von werk aus so schnell fährt und eine allgemeine betriebserlaubnis vorhanden ist, darfst du den roller auch fahren.

Danke für deine Antwort, das meinte mein Papa auch. Ich werde aber sicherheitshalber nochmal beim TÜV oder so nachfragen und den Roller überprüfen lassen :)

@Sarina21

jo, gute idee :)

Ich darf ja mit meinem Roller auch nur 25km/h fahren, doch er fährt nur bergauf so schnell(/langsam). die paar km/h sind eigentlich nicht so schlimm so weit ich weiß. Wenn es also nicht frisiert ist, kein Problem. Denk ich mal...

Danke auch für deine Antwort :) Würde der Roller bergauf 45 bis knapp 50 fahren würde ich mir auch keine Gedanken machen, nur er kommt sogar bergauf locker auf 50-55 und manchmal wenns nicht ganz so steil ist auf knapp 60 km/h

Was möchtest Du wissen?