Áb wieviel Jahren sollte ein Kind über ein eigenes Konto verfügen?

9 Antworten

Meine Tochter ist 7 Jahre und hat seit einem Jahr ein Konto (Knax-Club). Sie könnte täglich bis zu Euro 25 abheben. Bis heute hat sie noch nie Geld von dem Konto gewollt, im Gegenteil, alles was sie so bekommt von Oma usw. wird darauf eingezahlt. Sie spart für einen grösseren Wunsch. Ich finde, sie lernt dadurch den Umgang mit Ihrem eigenen Geld ganz gut.

Was ist der Vorteil gegenüber Sparbuch oder Sparschwein ?

@tonks

Zinsen gibt es auch, wie bei Sparbuch. Den Vorteil sehe ich einfach darin, dem Kind dem Umgang mit seinem Geld beizubringen. Zum anderen bekommt man regelmäßig Auszüge, hat eine eigene Kundenkarte. Das Kind ist mächtig stolz darauf.

Ich finde das auch eine gute Idee, wenn man 11 ist will man doch auch erwachsen spielen und ein eigenes Konto haben. Ich fand es als Kind toll ein Konto zu haben, man denke nur an die tollen Geschenke, die man ab und zu bekommen hat...und es kostet ja auch nichts

mit 12 Jahren habe ich Taschengeld bekommen und somit auch ein eigenes Girokonto. Ich denke,wenn das Mädel sparsam ist und mit Geld umgehen kann wieso nicht? Sie kann ja auch ihr übriggebliebenes Taschengeld am Monatsende einzahlen (wenn es sich lohnt vorausgesetzt).Deine Eltern können jederzeit die Kontobewegungen kontrollieren.

Gefährlich ist ein JugendGirokonto kaum, da kein Kreditrahmen eingeräumt werden kann und das Konto nur im "Plus-Bereich" geführt werden kann. Karten gibts zu meist nur in der Debit-Variante (einschl. Prepaid Kreditkarten). Jedenfalls ist es sinnvoll, dass ein Jugendlicher den Umgang mit dem Konto erlernt, möglichst nicht erst mit 18 und bei der ersten Ausbildungsvergütung etc... Ab dem 7. Lebensjahr gehts bei einigen Banken los.

meine Tochter ist auch 11 und hat seit 1nem Jahr ein eigenes Konto worauf sie ihr Taschengeld bekommt...der beste Start um mit Geld umzugehen

Was möchtest Du wissen?