Azubi Pausenzeit von 10 Minuten rechtmäßig?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

15 Min sind Mindestzeiten.

Somit zählt die 10 min nicht als Pause.

Da dir 30 Min zustehen, muss entweder 2 x 15 Min für Frühstück und Mittag

oder

1 x 10 Min für Frühstück und 1 x 30 Min für Mittag gerechnet werden

Vorgeschrieben sind nach Jugendarbeitsschutzgesetz Ruhepausen von 30 Minuten nach 4,5 bis 6 Stunden Arbeitszeit. Nach mehr als 6 Stunden arbeitszeit muss eine Ruhepause von mindestens 60 Minuten erfolgen.

Pausen gelten erst dann als Ruhepausen, wenn sie mindestens 15 Minuten dauern.

Bist du hingegen volljährig sieht das wieder anders aus.

Da brauchts nach 6 Stunden nur 30 Minuten Ruhepause. Nach mehr als 9 Stunden dann 45 Minuten.

JArbSchG hab ich jetzt nicht im Kopf, aber das ArbZG fordert bei einer Tagesarbeitszeit von mehr als 6 Stunden eine mindestens 30-minütige Mittagspause. Die Jugendarbeit ist da niemals schlechter gestellt.

bin volljährig, geht um den Split

10 und 20, weil mindestens 15 Pause eingehalten werden sollen

ber das ArbZG fordert bei einer Tagesarbeitszeit von mehr als 6 Stunden eine mindestens 30-minütige Mittagspause. Die Jugendarbeit ist da niemals schlechter gestellt.

Von Mittagspause steht da nichts. Zudem können es auch zwei Pausen a 15 Minuten sein.

@Oponn

Ind em Fall müssen es aber 30 Minuten sein, da 10 Minuten keine Ruhepause darstellen. Zeitlich wird man da nicht drumrumkommen.

@qugart

Auch in dem Fall können es zwei mal 15 Minuten sein, wenn man die eine Unterbrechung entsprechend verlängert und die andere verkürzt.

@Oponn

Wenn, dann, hätte, hätte,....die Rahmenbedingungen sind ja explizit genannt.

Ein rotes Auto ist blau, wenn man es blau anmalt. Das macht aber die Antwort "blau" auf die Frage "Welche Farbe hat das rote Auto?" auch nicht richtig.

@qugart

Was auch immer mir dein Gestammel sagen soll, es muss keine 30-minütige Pause am Stück geben. Welche Rolle deine Matchboxautos dabei spielen, bleibt auch unklar.

Da das scheinber nicht rechtes ist, aber von allen anderen MItarbeitern bisher entweder tolleriert oder (sogar gewünscht ??? ) wurde, kannst du jetzt dein Recht einfordern.

Vermutlich wird folgendes passieren:

  1. Du bekommst eine SOnderlösung für dich, also 5 MInuten mehr Frühstück und 5 Minuten weniger MIttwagspause
  2. Du wirst auf garkeinen Fall übernommen.

Viel Spass beim Recht haben.

Der Halbammi

1) Ist der Betriebsrat etwas unorganisiert, dass diese Formalität nicht eingehalten wurde könnte zu Problemen mit der IHK führen.

2) Ist sowas zu melden explizit gewünscht, würde ich nicht übernommen werden, wärs mir auch egal, kann zu genug anderen Firmen, habe entsprechend gute Zeugnisse :D von daher kann ich nicht "verlieren"

@danielschnitzel

Das kannst du schon. Wirst du noch erleben wenn du mal ein Paar Tage älter bist. Paragraphenreiter und Korithenkacker braucht niemand in seinem Team. Erst recht nicht wenn es im Gesamtergebnis keinen Unterschied macht.

@Halbammi

Kommt auf die Situation an. Ich werde dieses Jahr 26, vorher Studium angefangen, mehrere Jobs gehabt und beim Bund gewesen. ÜBERALL stets sehr gute Rückmeldung und ich kann in jedes "Team" sofort wieder zurück.

Das nur mal so am Rande, deine Erhabenheit gegen die pöööösen Klugscheißer kannst du dir sparen :D Am Ende werde ich ein Team führen, eben weil ich es mit Rechtslage, Arbeitsordnung und Vorschrift nicht zu locker nehme.

@danielschnitzel

dann führ du mal. Du wirst schon noch erkennen das in der freien wirtschaft es etwas anders läuft als bei Bund, Behörde oder im Studium. Aber du kannst dann ja gerne die Tarifverträge auswendig lernen und mit der Stopuhr neben dem Pausenraum stehen. Hoffentlich ist auch niemand zu lange und zu oft auf dem Klo. Alles Gute Dir, der Halbammi

@Halbammi

wie gesagt ich hatte auch längere Jobs in der freien Wirtschaft ;)

Den Rest kannst du dir sparen, siehe oben. Scheinst ja auch ein klares Feindbild zu haben, dann hat der Tag wenigstens Struktur.

Der Split ist zwar tatsächlich so nicht ganz korrekt, aber warum ist dir das wichtig? Die Gesamtzeit wird ja gewährt. Der AG kann Frühstück auch ganz streichen und dann die 30 Minuten rein für Mittag zuteilen.

weil es formal rechtswidrig ist und für den Betrieb Probleme geben kann. Probleme finden ist immer gut ^^

Und 10 min sind rechtlich keine Pause, also hätte ich so gesehen nur 20

Weiterhin ist mir 15-15 lieber, weil man bei den 10 Minuten immer extrem hetzen muss beim Essen. Da war es sogar in meiner Grundausbildung beim Bund entspannter :D

als AZUBI  steht Dir bei 8 Stunden  1ne Stunde Pause zu   Frühstückpause 15-20 min

den Rest Mittags

Woher ich das weiß:Hobby

Was möchtest Du wissen?