Auxmoney - Eure Erfahrungen BITTE NUR AUS ANLEGERSICHT

5 Antworten

Finger weg von Auxmoney!

Ich kann den meisten Kommentaren nur zustimmen und raten, ihr Geld aufs Sparbuch zu bringen. Dort bekommt man mehr als bei Auxmoney (Sicherheit eingerechnet).

Von etwa 100 Investitionen sind 20 gekündigt. Rendite  -1 %. Der Auxmoney-Score ist m. E. lug und trug. Von den 20 gekündigten Investitionen hatten Score A 5 x, Score B 10 x, Score C 4 x und Score D 2 x.

Auch ich kann nur empfehlen dort nicht zu investieren. 

Ich habe 15.500 Euro in 160 Projekten investiert. Meine Rendite liegt nach über 3 Jahren bei -2,56 % p.A. Das heißt ich verschenke dort Geld! 

Dabei habe ich nur Kreditnehmer entweder mit einem Top-Schufa-Score (danach dürfte das Ausfallrisiko bei unter 1% liegen) oder mit einem KFZ als Absicherung.

Die Hälfte der KN zahlt gar nicht oder nur unregelmäßig. Viele haben auch von Anfang an gar nichts zurückbezahlt. Bei der Verwertung von Fahrzeugen kommt viel weniger raus als diese angeblich wert sind und es dauert sehr lange.

Viele KN stellen ihre wirtschaftliche Situation zu optimistisch dar. Der Besitz von Immobilien wird von auxmoney nicht überprüft. 

Ein paar KN sitzen inzwischen im Gefängnis und eine Dame hat sich mit dem Geld nach Australien abgesetzt.

Mein Fazit: Nie wieder!!!

Hatte das vor einier Zeit - über ein Jahr ist das nun her - bin direkt mit meinen Ersten 50 Euronen auf die Nase gefallen. Natürlich hat das Inkasso Institut es probiert, aber nach einem Halben Jahr kam da keine Info mehr, Anfragen an Auxmoney wurden einfach Ignoriert. Von den 50 EUro habe ich bis heute nur knapp 15 Euro wieder bekommen. Natürlich würde eine Streuung helfen. bei 5000 Euro Einsatz wäre es nicht wild - aber wenn das Glück weiter so laufen würde - wäre es für die Katze. Habe mich dann doch für die Börse entschieden, dort ist es für mich persönlich übersichtlicher und hat mehr Substanz und gerade in meinem Fall die Rendite viel höher als sie bei Auxmoney je sein könnte. Gier frist Hirn und Auxmoney ist so eine Plattform finde ich. Dann lieber in eine Immobilie investieren...

Finger weg davon!!!

Nach 3 Jahren Auxmoney-Mitgliedschaft als Anleger bin ich bei einer von Auxmoney errechneten Rendite von 1% angelangt und ich habe keine Ahnung wie Auxmoney "Inkassoprojekte" mit in diese Rechnung einbezieht. Zähle ich alle "Ausfälle" und "Inkassoprojekte" zusammen komme ich auf 1/3 Ausfälle der Gesamtinvestition. Das heißt für mich voraussichtlicher Verlust von 20% wenn von den Inkassoprojekten tatsächlich noch was kommt.

All die Zertifikate die hinterlegt werden, die Scores die vergeben sind sollen Hilfe für die Anleger sein, die Kreditwürdigkeit abschätzen zu können. In Wahrheit sind sie keinen Pfifferling wert. Auf dem Portal tummeln sich tatsächlich auch Betrüger wie ich feststellen durfte, die untergetaucht sind nachdem sie die Kreditsumme ausbezahlt bekommen haben.

Leider weisen viel zu wenig geprellte Anleger auf diese Umstände hin. Ob aus Scham oder Schadenfreude weil man möchte, dass es anderen Anlegern genauso ergehen soll, kann ich nicht abschätzen. Ich würde mir wünschen, dass mehr geprellte Anleger den Mut haben, kund zu tun, wie es hier tatsächlich zugeht, damit nicht noch mehr Anleger darauf hereinfallen.

Meine Erfahrung als Anleger bei Auxmoney

Um es gleich am Anfang zusammenzufassen: Ich kann nur sagen: Finger weg!!! Die Renditen werden nie erreicht und ich bin mittlerweile ehrlicherweise froh, wenn mich mein angelegtes Geld wiedersehe. Von großen Renditen träume ich nicht mehr, laut Auxmoney habe ich einen Rendite -Index von 0,19 %.

Kurz für alle woran das liegt: Ich habe über 100 Investitionen, die zu Inkassofällen geworden sind (die Raten der Schuldner werden nicht bezahlt) oder gar ausgefallen sind (d.h. das Geld ist für mich komplett verloren). Die von Auxmoney verwendeten Scores täuschen eine falsche Sicherheit vor:

Ich habe einige Inkassofälle bzw. Ausfälle trotz guter Bewertungen (Aufstockungskredit oder Folgekredit, Auxmoney Score B oder besser, Creditreform Ampel grün, AIS und Schufa größer als 400 oder gar 500). Man muss auch wissen, dass der Betrag KFZ-Wertermittlung (KSV) deutlich weniger Wert bei der Verwertung als beim Bieten ist, also z.B. von einem Auto, dass anfänglich 5000 € wert ist, nur 3500 € beim Verkauf an die Anleger gezahlt wird.

Außerdem werden an Auxmoney zurückgezahlte Gelder erst von denen eigene Kosten (Gebühren etc., gerne mehr als 200 €!) abgezogen, bevor ich als Anleger Geld bekomme. Außerdem empfehle ich die monatlichen Abrechnungen /Auszahlungen von Auxmoney genau zu prüfen: ich hatte mehrmals den Fall, dass von Auxmoney Gebühren verlangt wurden, obwohl die Investition für mich gebührenfrei war (z.B. Aufstockungskredit). Das Geld wurde nach Beschwerde immer zurückgezahlt, aber trotzdem aufpassen!

Das Inkasso-Unternehmen macht grundsätzlich seinen Job (manche Schulden/Geld-Rückstände wurden komplett eingetrieben), aber oft sind die Informationen bei den Krediten knapp und oft nicht auf dem neuesten Stand (letzte Nachricht länger her)

Der Kundenservice (bisher hatte ich Kontakt fast ausschließlich per E-Mail) ist freundlich und hilfsbereit, z.B. wurde wie erwähnt nach Mailkontakt Gebühren zurückgezahlt, die falsch abgebucht wurden. Es gibt aber einige Mails, die schlicht und einfach unbeantwortet blieben.

Zusammenfassung: Also ich werde bei Auxmoney kein Geld mehr investieren. Ich hoffe, dass ich keine zu großen Verluste mache. Wer aber investiere möchte, sollte jedes Kreditprojekt und den Kreditnehmer genau prüfen und sich von dem Kreditnehmer Personalien (Pass,…) und Sicherheiten (Bankauszüge,…) geben/mailen lassen und ihn auch per Telefon kontaktieren usw. -und nicht sich da auf Auxmoney verlassen.

Hallo , würde mich freuen , wenn sie sich mal melden würden betreffend Erfahrungsaustausch. Liebe Grüße 

laumijas@gmail.com

Was möchtest Du wissen?