Autoversicherung möchte Kostenvoranschlag am Fahrzeug prüfen?

3 Antworten

Die gegnerische Versicherung hat kein Recht dein Auto nochmals zu besichtigen.

Übergebe die Abwicklung an einen guten Fachanwalt für Verkehrsrecht, anders kommst du nicht weiter!

Für den nächsten Schaden überlege dir Mal ob die Dekra überhaupt unabhängig ist! Sie erhält sehr viiele Aufträge der Versicherungswirtschaft!

.... da kann aber etwas nicht stimmen, denn die Damen und Herren von der Dekra erstellen keine Kostenvoranschläge.

Und jeder Zahler darf eine Rechnung prüfen und einen Kostenvoranschlag erst Recht.

Ich fürchte, es gibt Vorschäden.

Stimmt, das war vielleicht missverständlich geschrieben: Die Dekra hat keinen Kostenvoranschlag erstellt, sondern den Schaden mit einem Gutachten geprüft. Die Vertragswerkstatt hat daraufhin ein Kostenvoranschlag zur Reparatur angefertigt.
In dem Schreiben wird das Gutachten zwar nicht angezweifelt, allerdings geht das wohl mit dem Besichtigungswunsch einher.
Ich befürchte, dass die Versicherung weniger als den Kostenvoranschlag übernehmen möchte und versucht diesen zu drücken. Das wäre natürlich schade. Erst fährt mir jemand ins Fahrzeug und dann soetwas... . Ich kenne leider meine Rechte dahingehend nicht.

@NoRi021988

.... und was willst Du in einer Vertragswerkstatt, wenn Lackierer und Karosseriebauer nötig sind?

Und warum kann der Schrauber nicht mit den Kosten auskommen, die im Gutachten genannt werden? Alles etwas wirr, oder?

Wer zahlt , bestimmt die Musik !

Der Versicherer meint sicher der DEKRA - Verständige hätte zu hoch taxiert und will Abstriche machen !

Gib ihm die Gelegenheit und gib gleichzeitig der DEKRA bescheid darüber !!!! Dann können die sich streiten ! Unabhängiger oder Vers- Abhängiger !!

Was möchtest Du wissen?