Autoverkauf an einen ausländischen Händler

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habe ich schon mehrfach gemacht.

Mit KFZ-Schein und KFZ-Brief zum Straßenverkehrsamt und die Schilder dort entstempeln lassen. Danach kannst Du die Papiere per Post an den Käufer senden, oder er kommt noch einmal vorbei um die Papiere abzuholen.

Bei er Gelegenheit fährst Du bei der Bank vorbei.

Kaufvertrag, dass Du privat verkaufst und keinerlei Gewährleistung übernimmst, da es sich um ein defektes Auto handelt.

Die Frage bleibt noch, wie holt er das Auto ab. Wenn er es verlädt, muß es nicht mehr zugelassen sein, dann könntest Du vorher abmelden. Allerdings kannst Du dann nicht das Geld prüfen. Vor Falschgeld hätte ich aber keine Angst.

Der Käufer kommt morgen nachmittag. D.h. ich müsste die Schilder morgen vormittag entstempeln lassen. Der Wagen steht dann ohne kennzeichen auf der Strasse. Was mache ich, wenn der Käufer nicht kommt? Wie lange darf der Wagen ohne Schilder stehen?

@Gipsylie

Oder kann ich dem Käufer das Auto ohne Nummernschilder mitgeben und dann gleich am nächsten Morgen mit Kaufvertrag und Fahrzeugschein + Nummernschilder das Auto abmelden?

@Gipsylie

Dann machst Du die Schilder solange wieder an das Auto. Das muß erst mal jemand feststelllen. Die Polizei sieht das sowieso nicht, wenn die 1 x in der Woche an dem Auto vorbeikommt. Das fällt weniger auf als ohne Schilder das Auto da stehen zu lassen.

Der Käufer kommt. Ausländer die exportieren sind da sehr zuverlässig, aber lass nicht mehr mit Dir handeln, das versuchen die manchmal.

Geh mit den Nummernschildern und dem Fahrzeugschein zur Zulassungsstelle, dort werden die entstempelt. Behalte auf jenen Fall die entstempelten Schilder, dann damit kann auch Mißbrauch betreiben werden. Das mit der Bank ist auch eine gute Idee, wenn du das dann so machst bist du auf der sicheren Seite. Ein Kaufvertrag in dem du jegliche Gewähleistunen ablehnst ist auch hilfreich.

Was möchtest Du wissen?