Autounfall auf dem Parkdeck, Schuldfrage?

5 Antworten

Über die Schuldfrage sollten sich die Experten in den Schadenabteilungen der Versicherungen den Kopf zerbrechen.

Wichtig für dich ist, melde deiner KFZ Versicherung einen Haftpflichtschaden.

Und melde bei der gegnerischen Versicherung deine Ansprüche an. Wenn dein Fahrzeug beschädigt wurde.

Ein Zeuge wäre auch nicht verkehrt.

Hi normalerweise geht man auf Parkplätzen nicht von den üblichen Vorfahrtsregeln, sondern von gegenseitiger Rücksichtnahme aus. Daher orientiert man sich ja nach Sachverhalt bei 50/ 50

Und wenn ich mit Euren Fall so ansehe: Erhöhte Sorgfaltspflicht beim Rückwärtsfahren vs falsche Fahrtrichtung käme ich auch hier dazu.

Aber letzlich müssen sich Eure Versicherungen einigen, bzw. ein Richter entscheiden.

Rückwärts ausparken - sieht für dich ganz schlecht aus - Sorgfaltspflichtverletzung.

man ersetze das Fahrzeug durch einen Fußgänger/Kinderwagen wenn der entgegen der Fahrtrichtung gefahren ist - man muss auch mit Fehlverhalten rechnen

Hat das nicht die Polizei geklärt ?
Einer wird ja als Verursacher eingetragen worden sein
Normal würde ich sagen der, der ausparkt
Ob eine Fahrtrichtung auf Privatgelände relevant ist weiß ich nicht

Die Polizei habe ich angerufen, die haben gemeint ich soll das nur mit der Versicherung klären. Es ist kein privatgelände gewesen

@klaga

Die Polizei darf den Unfall nur aufnehmen und keine Schuldfragen beantworten.

Natürlich
Aber dennoch gibt es auf dem Bogen "erstmal" ein Feld Verursacher und Geschädigter

Beide. Du musst doch auch die andere Richtung prüfen, da ja auch dort Fußgänger rumlaufen. Die können aus jeder Richtung kommen.

Ich konnte sie ja nicht sehen durch das Auto welches neben mir stand und bin deswegen ganz langsam gefahren

Was möchtest Du wissen?