Autoteile selber ''gießen''? Was für Abdruck verwenden?

3 Antworten

"Früher" wurden Formen entsprechend aus "Holz" nachgebaut, heute geht das mit anderen formbaren synthetischen Materialen um existierende Formen zu "duplizieren" , ..
schuat mal  bei Karrossierie Herstellern nach die etwa (in KLienserie) ganze Karrosierie Formen gebaut und hergestelt haben, ..

es kommt auserdem auf die konkrte Form an, ob sie etwa Hinterschneidungen hat, etc.

Ausserdem werden solche Teile nicht gegossen, sondern im Thermoform-verfahren: mit "Luftdruck und Hitze" gepresst

Die meisten Formen macht man aus Gips. Ich kann dir aber gleich sagen, dass das nur schwer und nach vielen Anläufen gut werden wird. Wenn man eine wirklich schöne Form machen will, dann musst du immer Vakuumieren (Vakuumpumpe), sowohl die Form als auch den späteres Guss. Dann brauchst du ein Trennmittel das dir die Struktur des Werkstückes erhält. Das ist alles eine kleine Kunst. Da wirst du rumversuchen müssen. Ich würde an eurer Stelle eine Form aus Gips von der Leiste machen und da drin dann GFK / CFK Matten und Epoxydharz packen. Die Doppeldeutigkeit spielt ja da keine Rolle. Leiste Ausbauen, Trennmittel drauf und zur Hälfte (halbe Höhe) in Gips versenken. Das Trocknen lassen, die Leiste drin lassen, Gipsklotz umdrehen und Oberfläche mit Folie auslegen und dann die Oberseite des ganzen Gießen. Dann hast du zwei Formen die zusammen die gewünschte Gesamtform ergeben. Die könnte man dann wieder ausgießen.

Habt ihr es mal mit einem 3D Drucker probiert ? -_-

Was möchtest Du wissen?