Autos mieten erst ab 21 Jahren - zulässig?

5 Antworten

Natürlich ist das zulässig und auch nicht diskriminierend, sondern nachvollziehbar. Die Autos der Autovemietungen sind keine alten zerkratzten Schrottkarren. Einem Fahranfänger hingegen fehlt die Routine und somit ist das Unfallrisiko groß.

Abgesehen davon handelt es sich bei den Autovermietungen nicht um staatliche Einrichtungen. Wenn eine Autovermietung der Ansicht ist, sie vermieten ihre Autos erst an Fahrer ab 25 Jahren, dann ist das eben so. Der Verleiher macht die Regeln, solange er sich ans Gesetz hält und nur an Fahrer mit Führerschein vermietet.

Keine Autos an Ausländer, aufgrund von erhöhter Kriminalität.

@Datroxe

genau das ist gesetzesmässig verboten.

@BackupBone

Aber ich darf doch vermieten, wie ich Lust und Laune habe?

@Datroxe

Und du siehst doof aus, du bekommst auch kein Auto. Und du zu alt. Und du zu mittel.

@Datroxe

Es ist laut Gesetz exakt festgelegt, weswegen man einen Kunden ablehnen darf und weswegen nicht. Geschlecht, sexuelle Orientierung, Herkunft, Hautfarbe geht nicht. Alles andere schon.

@BackupBone

Altersdiskriminierung ist verboten.

@Datroxe

Na den Paragraphen zeigst mir mal.

Das Grundgesetz Deutschlands kennt allerdings kein ausdrückliches Diskriminierungsverbot wegen des Alters.

Quelle Wikipedia

@BackupBone

Siehe AGG, Schlaumeier.

@Datroxe
  • Ei­ne ver­bo­te­ne Be­nach­tei­li­gung we­gen des Al­ters liegt vor, wenn jünge­re Men­schen we­gen ih­res nied­ri­ge­ren Le­bens­al­ters ge­genüber Älte­ren be­nach­tei­ligt wer­den.
@Datroxe

Soweit ich das verstanden habe, ist das deshalb rechtens, weil eine umfangreiche "aussagekräftige" Statistik zum Risiko vorhanden ist. Man hat also "bewiesen" dass die Benachteiligung sinnvoll ist.

§ 20 Zulässige unterschiedliche Behandlung
§ 20 hat 2 frühere Fassungen und wird in 5 Vorschriften zitiert
(1) 1Eine Verletzung des Benachteiligungsverbots ist nicht gegeben, wenn für eine unterschiedliche Behandlung wegen der Religion, einer Behinderung, des Alters, der sexuellen Identität oder des Geschlechts ein sachlicher Grund vorliegt. 2Das kann insbesondere der Fall sein, wenn die unterschiedliche Behandlung
1.
der Vermeidung von Gefahren, der Verhütung von Schäden oder anderen Zwecken vergleichbarer Art dient,

Quelle https://www.buzer.de/s1.htm?g=AGG&a=19-21

es muss dir niemand sein auto leihen. von dem her kann ein verleiher den regeln einer versicherung folgen, die für jüngere, unerfahrene fahrer auch ein erhöhtes risiko sieht und sie mehr zahlen lässt. mit dem unterschied, dass der verleiher seine fahrzeuge eben nicht verleiht.

Aber ein Auto kaufen, kann man mit 18 schon. Aber man darf es nichteinmal probefahren.

@Datroxe

Warum nicht? Bei einem Händler, der mich nicht probefahren läßt, würde ich nicht kaufen.

@Bitterkraut

Weil man bei den Händlern min. 21 Jahre alt sein muss.

Ich kenne einen Vermieter, der Anhänger unabhängig vom Gewicht nur an Inhaber einers BE Scheins verleiht. Ist auch etwas seltsam, gibt ihm aber sein Versicherer so vor.

Niemand MUSS Geschäfte machen. Man kann sich seine Kunden raussuchen! Genauso ist es mit der Altersgrenze bei Autovermietung. Porsche und Co kriegt man teilweise erst ab 25!

Alter ist im Gegensatz zu Hautfarbe oder Religion durchaus als ein Diskriminierungsgrund erlaubt....

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ja ist zulässig, und nein ich finde es nicht diskriminierend. Denn das sind keine billigautos sondern bei sehr guter Ausstattung auch einiges Wert. Gerade Jugendliche Fahranfänger müssen beweisen was sie alles können und fahren sehr Risikoreich. Je älter man wird, desto verantwortungsvoller wird man.

Und ab 21 ist man automatisch ein besserer Fahrer.

@Datroxe

Und die meisten Karren, die dort vermietet werden, sind die größten Müllautos. Selbst wenn man mit 18 eines kaufen will, darf man nicht Mal vorher Probefahren. Das ist lächerlich.

@Datroxe

Zumindest ein routinierterer Fahrer

@Datroxe

Das ist in der Tat lächerlich, wenn du ein Auto kaufen willst, sollte eine Probefahrt möglich sein

@Datroxe

Würdest du einen Fahranfänger der gerade eben den Führerschein bestanden hat dein Nigelnagelneues Auto mit allem pipapo ausleihen? Definitiv nicht, wenn doch wärst du ganz schön blöd. Aus Versicherungstechnischen Gründen ist es nunmal nicht erlaubt, da können die Händler nichts für. Wenn jemand zu mir käme und von mir als Privatperson ein Auto kaufen will, würde ich auch keinen Fahranfänger fahren lassen. Mein Sohn hat vor 2 Jahren den Führerschein gemacht und ich bin mit ihm sofort eine Runde gefahren. Sorry, aber ich habe mit ihm dann erstmal RICHTIG fahren geübt, da ich Rotz und Wasser geschwitzt hatte bei seiner Fahrweise. Dieses Jahr wird mein Sohn 21 und du glaubst es nicht, aber jetzt hat er gelernt wie gefährlich der Strassenverkehr sein kann und fährt viel umsichtiger.

@Tenerazia

Warum? Glaubst du er hat als Fahranfänger wirklich Ahnung von Autos? Die probefahrt sollte jemand machen der auch Erfahrung und ein wenig Ahnung von Autos hat. Er kann doch als Beifahrer mitfahren. Aus Versicherungstechnischen Gründen ist es nunmal nicht möglich unter 21 eine probefahrt zu machen, zumindest nicht bei Händlern.

Sicher ist das zulässig. Es ist dem Vermieter überlassen, ob und wann er dir ein Auto vermietet. Er muß dir auch mit 30 keins vermieten, wenn er nicht will. Es gibt kein Recht auf Auto mieten dürfen.

Und ein Recht auf Probefahren auch nicht. Aber kaufen kann man.

Was möchtest Du wissen?