Autokauf Tageszulassung, trotzdem weiter runterhandeln?

3 Antworten

Grundsätzlich kannst du natürlich handeln. Ob und wie viel du handeln kannst und willst, solltest du von der Position des Preises in der Liste vergleichbarer Fahrzeuge abhängig machen. Wenn es schon ein absolutes Rausschmeißer-Angebot ist, kommt es sicherlich nicht so wahnsinnig gut an, wenn man mit völlig überzogenen Rabattvorstellungen lospoltert. Wenn er preislich im Vergleich eher hoch positioniert ist, kann man sicherlich noch nachverhandeln.

Die meisten guten Preise sind sowieso für Barzahlung angegeben.

Oft ist es leichter „Naturalrabatt“ rauszuhandeln, statt einen Preisnachlass. Z.B. einen zweiten Satz Reifen (Sommer/Winter), Stahlfelgen mit Radkappen tauschen gegen Alus, Gutschein für die erste Inspektion, Satz Fußmatten etc.

T3Fahrer

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mein Auto Toyota Yaris hatte einen Neuwagenpreis von 19.190€. Mit Tageszulassung (20km) stand der Kleine für 15.900€ da. Ich kann wirklich gut Handeln aber Hand aufs Herz, da ist nichts drinnen und es wäre auch nicht fair. Da es Winter war, habe ich noch bzgl. Winterreifen gefragt da ging aber nichts mehr, habe jedoch einen Service-Gutschein im Wert von 200€ bekommen.

Handeln kannst du immer. Die Frage ist nur wie weit der Handelspartner da mit spielt.

Was möchtest Du wissen?