Autokauf ohne Probefahrt

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das würde ich mindestens davon abhängig machen, ob das eine "Haus-HU" von so einem unabhängigen Sachverständigen oder dergleichen war - ich hab den Eindruck, bei denen wird besonders viel getürkt - oder "richtiger" TÜV an der Prüfstelle.

Ein paar Achten auf dem Schotterplatz solltest du trotzdem in jedem Fall fahren und alle Gänge mal durchschalten. Und dich dann vor allem hinterher nicht beschweren. Es wäre eventuell auch klug, die 70 Euro in einen Satz Rampen zu investieren und mal drunter zu kucken. Allerdings ist der Rostschutz beim Golf 2 bekannt gut. Wieder andererseits hält selbst der nicht ewig.

das Auto würde ich mir schon ganz genau anschauen, besonders von unten. Eine HU sagt noch garnicht. Ab in eine Hobbywerkstatt und auf die Bühne.

Mach doch die Probefahrt, bevor der Wagen abgemeldet wird.

Fahrzeug ist bereits abgemeldet

@Fobe1

In dem Falle sollte der Verkäufer dafür sorgen, daß Du eine Möglichkeit hast, den Wagen zu testen, und zwar auf seine Kosten.

Wenn er das nicht will oder kann, dann laß die Finger von diesem Auto.

Was möchtest Du wissen?