Autokauf ohne Mwst.?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Antwort von ichausstuggi sehe ich am Nähesten daran was Du wissen willst. Ist etwas schwierig zu erklären, eigentlich doch ganz einfach. Der Kaufpreis für ein Fahrzeug ist der der angegeben ist, sonst steht noch irgendwo etwas von zzgl etwas oder davor Nettopreis. Mwst ausweisbar bedeutet dass im Vertrag oder Quittung die enthaltene Mwst aufgeführt wird. Für den Endverbraucher macht dies keinen Unterschied da er gewöhnlicherweise nicht Vorsteuerabzugberechtigt ist, für einen Gewerbetreibenden schon da er ausgegebene Mwst vom Finanzamt wieder zurück erhält. Steht in der Anzeige Mwst nicht ausweisbar wird das Fahrzeug von Jemanden verkauft der nicht Mwst-pflichtig ist und daher diese auch nicht angeben kann. Das macht wieder für den Endverbraucher keinen Unterschied, nur für Gewerbetreibende, da dann der Kaufpreis aus ihrer Sicht deutlich höher ist.

Die Mehrwertsteuer kann nur einer ausweisen, der ein Gewerbe betreibt und zur Abgabe der Umsatzsteuererklärung verpflichtet ist.

Wenn in der Anzeige steht, dass keine Umsatzsteuer ausgewiesen wird, handelt es sich bei dem Verkäufer um eine Privatperson.

Kauft man von einem Gewerbetreibenden ein Auto, so stellt dieser eine Rechnung aus in der die Mehrwertsteuer gesondert aufgeführt sein muss. Es gibt auch Kleingewerbler die keine Umsatzsteuererklärung abgeben müssen. Die dürfen dann auch nur Rechnungen ohne MWST. auszuweisen, ausstellen.

Hallo kristinchen,

wenn beim Kaufpreis steht, dass die MwSt. nicht ausgewiesen kann, dann ist das schon der Endpreis, den der (meistens) private Verkäufer haben will - also einschließlich Mehrwertsteuer!

Wenn ein Gewerbetreibender einen Firmenwagen kaufen will, dann muss die MwSt. ausgewiesen sein, damit er sich die Steuer beim Finanzamt als sog. "Vorsteuer" wieder zurückholen kann bzw. diese Steuer, die nur für den Endverbraucher gilt, mit seiner Steuerlast verrechnen kann.

Liebe Grüße

ichausstuggi

Wer den Dreisatz beherscht... Upsi die Prozentrechnung meinte ich natürlich... also mit 100 bissl mal und plus, minus.... Wenn man Endkäufer ist bezahlt man den Mehrwert auch.. (Siehe Ustg, aber nicht Hotels und Trüffels..) Dann müßte/dürfte /sollte irgend wo all inclusiv stehen.... !?

@Untas

Hä?? Worum gehts?

Und wo ist der Zusammenhang zur Antwort von ichausstuggi?

"also einschließlich Mehrwertsteuer!"

Das ist falsch.

Ob der Preis stimmt oder nicht, muss im Einzelfall geprüft werden...vielleicht ist dem Händler ja ein Tippfehler unterlaufen. Aber grundsätzlich zahlst du den dargestellten Preis. Es kommen dann keine 19% dazu...

Es wird einfach keine Umsatzsteuer erhoben auf den Artikel, sei es weil er von Privat erworben wurde oder der Unternehmer von der Kleinunternehmerregelung Gebrauch macht. Und daher kann die dann auch nicht ausgewiesen werden.

Kommt dararuf an wo Sie das Auto kaufen wollen? Innerhalb der Mitgliedsländer der EU oder Zolluniion, Efta Staaten oder ausserhalb der EG/EU USA als Beispiel. ? Siehe hier...: http://www.zoll.de/DE/Home/home_node.html Da mal die Suchmaske benutzen... Autokauf Mehrwertsteuer, oder so ähnlich... Kuriosumer lachkomisch... Dürfte nach meinem Wissen bei Autokäufen für die Mehrwertsteuer innerhaln der EU immer noch der Zoll zuständig sein und nich die üblichen Finanzbehörden der Länder! :/ Haben aber den gleichen Bundesfinanminister... der jedes mal Alles besser macht und nixe tut. Das ganze ist irgend wo im Ustg Umsatzsteuergesetz geregelt... Leider habe ich jetzt keine direkte Seite auf die schnelle gefunden... Bin auch nicht mehr Up-to-Date... ;) Bei einem Neuwagenkauf ausserhalb Dt. müssen Sie die Umsatzsteuer nicht bezahlen, aber in Deutschland anmelden. selbst wenn Sie die Einfuhrumsatzsteuer z-B. Italien bezahlen müßten Sie die restliche Mehrwertsteuer noch (nach-) bezahlen.... Geht man vom einfachsten Autokauf aus, also in Deutschland. muss es ja ein Händler sein. Das bedeutet... nicht ausweisbar weil... Ein kleiner Autohändler bei dem Sie einen Neuwagen kaufen möchten/wollen MIT und OHNE Extras keine Preisliste mit + 19% für Sie als Endkunden parat hat. ODER es ist brutto ohne netto udn Sie gehen mal davon aus noch 19% Umsatzsteuer als Endkunde zu bezahlen.

Hoffe geholfen zu haben... MfG Untas

Hörst (liest) dich gerne selbst reden oder was?

(Vollkommen an der Frage vorbei geantwortet...)

@Elch740

Das war lediglich eine Aufzählung von Möglichkeiten... (Glasukugel)

Wenn man es so einfach hält wie Sie und Andere, nämlich Autokauf von privat an privat, ist der passus in der Anzeige Umsatzsteuer nicht ausweisbar völlig überflüssig.

Da nach meinem Verständnis aber genau deswegen gefragt worden ist... geht man davon aus das mindestens einer der Beteiligten gewerblich handelt.

Tadeln Sie dann lieber den Fragesteller!

MfG Untas

Was möchtest Du wissen?