Autokauf auf Kredit über Freundin

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

@ Montoyafan,

Dann solltet ihr einen wasserdichten Vertrag aufsetzen lassen (Anwalt).

Nur wenn ihr euch mal trennen solltet, du die Raten nicht mehr zahlst, oder nicht kannst, dann wird sich die Bank an deine Freundin halten, denn der Kredit läuft auf ihren Namen.

Du kannst x-Verträge machen mit Unterschrift, wenn einer nicht zahlt und nichts zu holen wäre, bleibt am anderen alles hängen mit Scherereien.

Ich würde selbst für den besten Freund keinen Kredit für ihn auf meinen Namen abschliessen. Nicht umsonst heisst es, bei Geld hört sie auf.

In Notlagen kurzfristig mit kleineren Summen aushelfen ja, aber keinen Kredit aufnehmen.

Lieben Dank

Ich hoffe die Freundschaft hält solange wie der Kredit zurückbezahlt wird.

Der einfachste Weg ist: Deine Freundin kauft das Auto und lässt es auf ihren Namen zu oder mindestens behält sie den Fahrzeugbrief. So ist sie Eigentümerin des Autos und kann bei Schludrigkeiten von Dir das Auto verwerten. Und Du machst mit ihr einen Vertrag, dass Du nach vollständiger Rückzahlung des Kredites das Auto für 1 Euro kaufen kannst.

Grundsätzlich ist es aber immer noch eine blöde Idee und es läßt sich nicht wirklich alles abdecken. Die laufenden Versicherungsbeiträge und Steuern müssen auch bezahlt werden und so wie einer von euch beiden auf den anderen stinking wird kann er den anderen voll gegen die Wand laufen lassen. Es nützen keine Verträge wenn Du z.B. zahlungsunfähig bist z.B. weil Du kein Geld verdienst. Dann kann sich Deine Freundin alle Unterschriften von Dir in der Toilette runterspülen - sie hängt erst mal selber im Vertrag. Und wenn Du mit 2 Promille den Wagen schrottest dann hat sie zwar das Auto aber es ist nichts mehr Wert und auch dann hat sie den schwarzen Peter.

Und solltest Du brav alles durchziehen und nach der Zahlung der Raten sagt sie einfach "Ich will Dir nicht den Brief geben oder das Auto verkaufen" dann musst Du auch erst mal viel Geld für Rechtsanwälte in die Hand nehmen und viel Zeit mitbringen bis da was passiert. Sie kann immer einreden Du schuldest ihr noch was oder sie nimmt einfach den Hammer und macht Dein Auto zu Klump - es ist ja schliesslich ihr Auto also darf sie das. Und eine Klausel reinzunehmen um das richtig zu Verhindern ist auch komplett unmöglich.

Ihr seit also wenigstens für die Laufzeit des Kredites komplett auf ein gutes Verhältnis und keinerlei Zwischenfälle angewiesen. Und wenn man das voraussetzt dann könnte man auch auf Verträge verzichten.

Du nimmst einen Kredit bei deiner Freundin auf, also ein normaler Kreditvertrag. Deine Freundin kauft das Auto, und es gehört ihr, bis du den Kredit bei ihr abbezahlt hast.Im Grunde genommen kannst du mit ihr den gleichen Vertrag machen, den auch sie mit dem Autohaus macht. Aber ich würde mir gut überlegen ob du den Kredit auch tilgen kannst, wenn du wert auf die Freundschaft legst.

Dann müsst Ihr eben einen Vertrag miteinander aufstellen, wo das alles festgelegt ist. Datum und Eure Namen und Unterschriften sind wichtig.

Was möchtest Du wissen?