Autokauf Anzahlung zurück?

5 Antworten

Hallo!

Mit Leistung der Anzahlung bist du einen verbindlichen Kauf-Vertrag eingegangen.

Der Händler ist auch seiner Verpflichtung nach gekommen und hat den TÜV fürs Auto gemacht. Damit war der Vertrag von seiner Seite erfüllt.

Du hast bereits das Auto angemeldet - der Händler war da sehr entgegenkommend, da er dir die Fahrzeugpapiere schon ausgehändigt hat, obwohl der volle Kaufpreis noch nicht bezahlt war.

Du hast jetzt deinen Part des Vertrags zu erfüllen und die Restsumme zu bezahlen.

Der Händler muss das Fahrzeug nicht zurück nehmen, zumal es jetzt auch einen Fahrzeughalter mehr hat und damit einen Wertverlust erlitten hat.

Du hast nur eine Möglichkeit: Einige dich über eine Abschlagszahlung mit dem Händler.

Soweit zur rechtlichen Situation.

Aber warum möchtest du das Auto jetzt nicht mehr? Auch wenn der Händler es zurück nimmt, es ist ein reines Verlustgeschäft für dich (An- und Abmeldung, Abschlagszahlung ...).

Du hast kein Auto und lässt noch Geld auf der Strasse liegen! Verstehe ich nicht!

Was ist denn so gravierendes geschehen, dass du von dem Kauf zurück treten willst / musst? Ist die Finanzierung geplatzt? In diesem Fall gäbe es noch andere Möglichkeiten.

LG Bernd

Gestern erst angesehen und probe gefahren und jetzt schon angemeldet? Vielleicht hättest du noch ein wenig mit der Anmeldung warten sollen, denn bei einem nicht angemeldetem Fahrzeug wäre die Wahrscheinlichkeit höher, dass der Händler sich auf einen Rücktritt vom Kaufvertrag einlässt.

Danke für deine Antwort. Habe aber nur eine Quittung bekommen wo steht Restbetrag 3000€ und meinen Namen

Ich will das Auto nicht mehr ist kein Grund für einen event. Rücktritt. Du hast einen gültigen Kaufvertrag, auch wenn er nur aus einer Quittung besteht. Du hast eine Anzahlung geleistet und der Händler war so freundlich dir darauf hin schon die Papiere für die Zulassung mit zu geben. Außerdem hat er wie vereinbart eine neue HU gemacht. Zugelassen hast du den Wagen auch. Warum sollte er dir die Anzahlung wieder geben ? Durch deine Zulassung ist es jetzt wieder weniger Wert. Da gibt es auch keine Kulanz die du erwarten kannst.

Erst denken, dann kaufen, dann zulassen !

Alles klar danke für die antwort

War kein Haustürgeschäft oder Geschäft über das Internet o.ä.

Somit entfällt das mehrwöchige Recht, den Vertrag ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Somit ist der Vertrag gültig. Das heißt, dass du dem Händler nicht die 1.000 € stehlen kannst. Außerdem musst du das Geld, welches du dem Händler noch schuldest, fristgerecht bezahlen.

Alles andere wäre ein Entgegenkommen des Händlers, wozu er aber nicht gezwungen ist.

er hat mir nur eine quittung gegeben wo meinen namen und der restbetrag steht

@Dieter19681968

Ist ja auch normal, dass man eine Rechnung bzw. Zahlungsbeleg bekommt.

Was hat das mit der Sache zu tun?

@LordAlton

kaufvertrag will er mir geben wenn ich das fahrzeug dort abhole

Das Fahrzeug ist bereits dein Eigentum. Rückgabe ist wohl nicht mehr. Vielleicht kommst noch raus, wenn du beim gleichen Händler ein höherwertiges KFZ kaufst. Eine Verpflichtung besteht nicht.

er hat mir nur eine quittung gegeben wo meinen namen und der restbetrag steht

Was möchtest Du wissen?