Autoführerschein Handschaltung darf mann Prüfung auch in Automatik machen?

5 Antworten

Hallo,

wenn du die Fahrerlaubnis nicht für die Arbeit brauchst (auch in den nächsten Jahren nicht) spricht nichts dagegen, das du dich auf Automatik festlegst und dir dann eben immer Privat Automatik-Autos kaufst.

Denn Automatik ist nun einfacher zu fahren als ein Schalter und gerade im Alter oft auch besser, da man sich voll auf den Verkehr konzentrieren kann.

Ich bin ja auch ein altes Schlachtroß aber nun einmal seit klein auf mit dem Schalten vertraut und brauche daher darauf keinen Gedanken verschwenden,das geht bei mir rein aus dem Bauch raus, egal ob Pkw oder 16 Gänge im Lkw.Wäre es nciht an dem, würde ich auch Automatik fahren.

Mir wäre da keine Änderung bekannt.

Und es wäre auch Unsinn, wenn Leute, die noch nie in ihrem Leben das Schalten richtig gelernt haben plötzlich auf offener Straße üben können...

Wenn du die Fahrschule und die Prüfung mit einem Schaltauto absolvierst, dann darfst du Schalt- und Automatikautos fahren. Wenn du aber die Prüfung mit einem Automatikauto machst, darfst du nur Automatik fahren, denn dann kann der Prüfer sich nicht von deinem Können an der Schaltung überzeugen.

Übung macht den Meister. Keiner ist da als Profi vom Himmel gefallen. Und auch nach sieben Fahrstunden muss man nicht fahren wie Gott höchstpersönlich, manche können selbst nach 20 Jahren immer noch nicht fahren...

Außerdem bringt dir der Automatikführerschein nichtmal geringere Kosten - dafür eine erhebliche Einschränkung bei der zukünftigen Fahrzeugwahl.

Es wird gemunkelt, dass da so ein Mist aufkommen könnte. Fest stehen tut da allerdings nichts.

Mein Tipp: Mach den Führerschein ganz normal!

Du solltest mit dem Schalten zurecht kommen. Da braucht bei manchen ein wenig länger, bei anderen geht es schneller. Gerade, wenn man älter ist, braucht man länger, um soetwas nochmal von Grundauf zu lernen. Nimm dir die Zeit. Eventuell auch mit einem Freund und seinem Auto auf einem Verkehrsübungsplatz-->Das ist deutlich billiger und du kannst in Ruhe üben, mit der Kupplung klar zu kommen.

Es geht zwar schon länger darum, aber bis Februar wird das nicht klappen.

Irgendwann in 2019 ist das angedacht, aber ein genauer Termin ist mir nicht bekannt.

Aber mal ehrlich, mit 50 willst du doch eh keinen Schaltwagen fahren - außer du musst das beruflich. Dann wäre es aber auch besser, man würde darauf üben und die Prüfung machen.

natürlich darf man einen führerschein mit automatik machen, nur dann wird auf dem führerschein vermerkt, dass du NUR mit automatik fahrzeugen fahren darfst.

dass heißt, dass du ein problem hast, wenn die polizei dich anhält und du in einem auto mit gangschaltung sitzt.

das wird sich auch im februar nicht ändern soweit ich weiß

Was wäre das dann für ein Straftatbestand?

@buffalo23

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Was möchtest Du wissen?