Auto Zulassung nicht auf Eigentümer?

5 Antworten

Die Strafzettel gehen an dich und du bist dafür verantwortlich das die Steuern und die Versicherung bezahlt wird. Sollte er sich mit dem Auto aus dem Staub machen bleibt alles an dir hängen. Ich würde davon die Finger lassen.

Und Du hast die A-Karte wenn er seine Versicherungsbeiträge nicht fristgerecht bezahlt.

Ich hoffe in Deinem Interesse, dass hier vorab noch einige Prüfungen durch die Versicherung erfolgen.

Du meinst, wenn die Versicherungsbeiträge nicht bezahlt würden und er deshalb mit einem unversicherten Auto fahren würde? Ist dann derjenige, der in der Zulassung steht haftbar?

@SimoneSchmid

Du als Halter bist für alles erst mal der Ansprechpartner.

Du als Halter bist für alles erst mal der Ansprechpartner. Kfz-Steuer-Bescheid geht an dich. Strafzettel gehen an dich. Versicherung wird nicht gezahlt, Zwangsabmeldung geht an dich.

Wenn es nicht dein Freund ist, sondern nur ein Bekannter, dann lasse die Finger davon.

Er ist nur geduldet. Wozu braucht er dann ein Auto ? Es wird schon einen Grund haben, warum er selber keins zulassen darf.

Er braucht das Auto um zur Arbeit zu kommen.

Wenn er eine Duldung hat und arbeiten darf (besondere Bedingungen), kann er das Auto auch auf sich zu lassen.

Das wäre gut. Könnten Sie das bitte etwas genauer beschreiben. Er war bei der Zulassungsstelle und die Leute haben ihm gesagt, er kann kein Auto zulassen. Er hat aber eine Arbeitserlaubnis und arbeitet seit zwei Jahren versicherungspflichtig. Sein Arbeitgeber möchte jetzt, dass er ein Auto hat, weil seine Arbeitsorte wechseln.

der Halter ist für die Entrichtung der Kfz-Steuer zuständig (auch für die Bezahlung von Strafzetteln), der Halter muss nicht der Eigentümer oder Versicherungsnehmer sein, aber er kann

Was möchtest Du wissen?