Auto von Freundin als Zweitwagen

3 Antworten

Das ist im Prinzip schon möglich.

Ihr solltet aber vorher bei der Versicherung abklären, ob es durch die Versicherungsnehmer-Halter-Trennung bei der Versicherung Zuschläge im Beitrag gibt. Das ist teilweise der Fall, wenn ihr beiden nicht zusammenlebt.

Und es sollte auch geklärt sein, ob die Zweitwagenregelung auch bei abweichendem Halter (hier auch wieder besonders bei abweichendem Wohnsitz) gilt.

Wer die Vers. bezahlt ist egal, das kann auch ein völlig Fremder an.

Hallo,

das müsste möglich sein, weil ich und mein Freund das gleiche gemacht haben und es funktioniert auf jeden Fall, allerdings würde ich mir auch noch andere Versicherungen anschauen, da deine nicht unbedingt nicht die günstigste mit einem Zweitfahrer sein muss, da findest du mehr zu diesem Thema: www.autoversicherung123.com

Was möchtest Du wissen?