Auto versichern auf meine Schwester?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, hoch sind sie so oder so. Aber deine Schwester kann mir 31 schon eine ordentliche SF-Klasse haben. Diese ist nach 3 Jahren ohne Versicherung noch nicht abgelaufen, ich glaube, es sind 7 Jahre gesetzlich vorgeschrieben und manche Versicherungen wie die HUK machen daraus sogar 10 Jahre.

Du sparst auf jeden Fall kräftig.

Alternative: Du wartest, bis du den Führerschein 3 Jahre gehabt hast, dann startest du automatisch mit SF 1/2 (immer noch teuer, du bist immer noch <25 Jahre alt, aber besser als SF 0). Oder du wartest, bis du 25 bist, dann fällst du nicht mehr in die Kategorie der sehr risikobehafteten jungen Fahranfänger.

.... der Marktführer sagt aber auch, nach den 10 Jahren benötigen wir dann ggf. die letzte uralte Rechnung und dann übernehmen wir auch daraus die SF-Klasse.

Wenn deine Schwester noch eine SF-Rabatt hat, kann sie diesen wieder aufleben lassen. Dann würde das Fahrzeug auf sie angemeldet.

Fall s sie dann später den Rabatt an dich abtreten will, geht das nur soweit, wie deine Führerscheindaten das zu lassen.

Du kannst in 3 Jahren nicht 6 Jahre unfallfrei fahren.

da keiner weiss in welcher SF deine Schwester ist, kann darüber gar keine Aussage getroffen werden.

Du kannt dein Fahrzeug als 2-Wagenversicherung über Sie laufen lassen. 

du könntest auch ihren Vertrag übernehmen - es wird auf jeden Fall billiger als wenn du einen eigenen Vertrag abschliesst

Das bringt nicht viel den der Rabat der Schwester verfällt auch wen nicht durch gängig ein Fahrzeug angemeldet ist die ist dann auch unten in der SF Klasse und wen sie ein Fahrzeug für dich versichert bekommst du keine Anrechnung der SF Klasse den die bekommt nur der Versicherungsnehmer der du ja nicht bist .

Der Schadenfreiheitsrabatt gibt Auskunft über tatsächlich gefahrene, schadenfreie Jahre, die - in einen Prozentsatz umgerechnet - die Versicherungsprämie in ihrer Höhe festlegen. 

Mit anderen Worten ist der Schadenfreiheitsrabatt eine Prämienvergünstigung, die abhängig ist von der Anzahl der schadenfreien Jahre. 

Je länger man schadenfrei fährt, desto günstiger wird der prozentuale Wert des Schadenfreiheitsrabattes, d.h. desto geringer ist die zu zahlende Prämie. 

Eine Einschränkung besteht jedoch dahingehend, dass nur schadenfreie Jahre, in denen ein Kraftfahrzeug auf den eigenen Namen versichert war, berücksichtigt und angerechnet werden.

  

Quatsch!

Seit wann hat ein Fahrer Anspruch auf eine SF-Klasse? Diesen hat allein der VN!

Und seit wann verfällt eine SF-Klasse aus einem schummernden Vertrag?

Zudem können die SF-Klassen beim Marktführer jedenfalls zwischen den Geschwistern verschoben werden.

@fuji415,

schon mal daran gedacht, dass man einen Schadensfreiheitsrabatt auch an andere Personen übertragen kann.

Manche Versicherer machen dies auch unter Geschwister!

@bluechilli,

da hast du nur folgende Möglichkeit:

1. frage deine Schwester, ob sie bereit ist auf ihren Schadensfreiheitsrabatt dein Auto zuzulassen.

2. Außerdem, ob sie dir dann später ihrer Schadensfreiheitsrabatt (anteilmäßig) überträgt.

3. frage den Versicherer ob eine Schadensfreiheitsrabattübertragung zwischen Geschwistern möglich ist.

Gruß Apolon

Was möchtest Du wissen?