Auto versetzen um 200 Meter für 150 Euro?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man mal davon absieht das diese Umsetzungen in normalfalle als Pauschale abgerechnet werden bist du billig weggekommen. des weiteren kostet ein solches Sonderfahrzeug schnell mal ausstattungsabhängig einen sechstelligen Betrag wenn ein Kran mit drauf ist..So leichtes Geld verdient ist das auch nicht und wer schonmal abgeschleoppt hat und die ganzen Probleme und die Arbeitszeiten ( rund um die Uhr ) kennt weis das da gerade mal zwanzig Euros an stundenlohn drinn sind und nur für Fahrten die auch gemacht werden / Wurden. Häuffig werden Bereitschaftszeiten nicht oder nur zum mindestsatz bezahlt was unternehmerabhängig ist. klar nagen die nicht am Hungertuch aber wenn man alle kosten zusammenzählt , alle vier Jahre je nach einsatzorten einen neuen Wagen dazurechnet dann bleibt da nicht viel hängen.. lerne daraus und parke nächstes mal korrekt.. Wenn man nachrechnet auch die nachtschichten dazuzählt die keiner umsonst macht dann bist du wirklich billig weggekommen nur denkt über sowas keiner nach , incl Märchenstreuer sind schonmal 19 % weniger... Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

Ja macht schon Sinn. Trotzdem ein Wahnsinnsbetrag. Danke für alle antworten - muss ich wohl bezahlen. Bis dato ist noch nichts von der Polizei gekommen und ich hoffe, dass da auch nichts mehr nachkommt. Aber die 25 Euro Strafe mehr sind bei 153 Euro auch nicht mehr schockierend...

Ich hoffe, dass passiert mir kein 2tes mal (auf diesem Parkplatz jedenfalls nicht mehr)

@Drenalim

In der Region Stuttgart werden über 350 Euros auffgerufen vorher gibts kein Auto muß also ausgelöst werden. egal ob nur 200 Meter oder 10 Km im Stadtgebiet . Joachim

ja, dann wechsel mal. transporter / unterhalt / diesel / mitarbeiter/ Buchhaltung.... willst du immer noch wechseln? ist dir jetzt vielleicht klar, dass das alles bezalht werden muss?

Das mit dem wechseln war etwas sarkastisch angehaucht. Natürlich muss das alles bezahlt werden aber a) frage ich mich was die Person 1h gemacht hat - 3x geraucht, 1 Kaffee, Pinkelpause, Frühstück + die Arbeit ansich? b) tut der Preis einfach weh. Egal blöd gelaufen. Wär ich Fahhrad gefahren wäre das nicht passiert und hätte für das Geld noch ein paar Bier mehr haben können...

es ist schmerzlich, aber noch preiswert. sowas kann in grössstädten wie münchen oder köln gleich 450 euro kosten. teuerer schnaps, aber du hast deine lehre gelernt...

Ja dann wechsel mal. Die werden ihre Preise haben für das Fahrzeug und wenn du es am Autohof hättest abholen müssen, wäre es och viel teurer geworden Sei froh, daß du dein Auto nicht suchen mußtest..

Es geht nicht um die Entfernung des Versetzens , sondern dass die Arbeit gemacht werden musste weil das Auto falsch geparkt war.

Wäre es auf einen extra Platz zur Verwahrung gekommen wären noch weitere Gebühren dazu gekommen.

Was möchtest Du wissen?