Auto verkauft - Kennzeichen soll bleiben, aber Neuwagen kommt erst in einer Woche?!

5 Antworten

Reservieren geht immer....musst ja eh Wunschkennzeichengebühren bezahlen wenn das alte Kennzeichen weitergefahren wird.Bei uns hier kostet die Reservierung nichts. Wenn du die papiere für den neuen hast,kannst Du ihn gleich zulassen.

Hallöchen,

die Papiere für den Neuen bekomme ich erst wenn er geliefert wurde (Tageszulassung/Neufahrzeug) und das wird erst gegen Ende der Woche sein. Der Käufer von meinem Alten Fahrzeug möchte dieses aber bereits morgen abholen kommen... Nur kann ich ja nicht meinen alten erst nächste Woche abmelden wenn ich die papiere des Neuen habe, weil ich ja dann die Papiere des Gebrauchten nicht mehr habe :(

Wie ich Dich verstehe, willst Du das alte Kennzeichen auch an Deinem neuen Wagen haben. Das wollte ich früher auch aber da macht die Kfz-Zulassungsstelle nicht mit. Wenn erst einmal ein Kennzeichen für einen Pkw vergeben wurde, dann bleibt es an dem Wagen. Es sei denn, der Wagen wird in einem anderen Landkreis mit anderem Kennzeichen neu zugelassen. Und darüber will die alte Kfz-Zulassungsstelle Auskunft haben. Da das in aller Regel lange dauert, musst Du Dir wohl oder übel ein neues Kennzeichen auswählen.

Was jetzt wichtig ist: Sofort wenn der alte Wagen bei der Kfz-Zulassungsstelle abgemeldet wurde, muss Deine Haftpflichtversicherung von Dir darüber informiert werden und damit muss der Wagen auch bei der Haftpflichtversicherung abgemeldet werden! Sonst zahlst Du weiter für einen Wagen, der Dir nicht gehört!

Du kannst Deinen alten Wagen bei der Kfz-Zulassungsstelle nur abmelden.

Neu anmelden wird der neue Besitzer dann diesen Wagen. Wenn er im gleichen Kreis wohnt wie Du, bleibt das alte Kennzeichen an dem alten Wagen. Für die Neuanmeldung braucht er seinen Personalausweis, den Kfz-Brief, der jetzt Zulassungsbescheinigung Teil II heißt und die Schilder mit dem Kennzeichen.

Das war alles früher mal so, ist aber lange überholt.

Einerseits gibt es seit 2007 die neue Fahrzeugzulassungsverordnung, die bei einer Außerbetriebsetzung die bisherigen Kennzeichen unmittelbar(!) freigibt. Das heißt, bei einer Neuanmeldung bekommt man automatisch neue, wenn man die bisherigen nicht reserviert hat.

Weiterhin ist es mittlerweile sogar möglich, ohne Halterwechsel auf Wunsch das Fahrzeug umzukennzeichnen. Da hat man bei den Behörden erkannt, dass man das als Kundendienstleistung anbieten könnte und sei es nur, weil man daran verdient.

sollte er alte wagen eine anderes kennzeichen bekommen,dann wird das jetztige kennzeichen erst mal gesperrt,man kann kann es nicht auf den neuen wagen übernehmen.

Also der alte hat ein Wunschkennzeichen - dieses soll auch auf den Neuen übertragen werden...

@Timon007

das spielt keine rolle,,das alte kennzeichen wenn es nicht übernommen wird,wird erstmal gespertt

man kann kann es nicht auf den neuen wagen übernehmen.

Totaler Nonsens. Das "alte" Kennzeichen kann reserviert und auf das neue Fahrzeug übertragen werden.

@carleone

nach der sperrung ist das möglich,ich hatte es versucht.

@carleone

Das geht aber nur dann, wenn der Wagen aus dem Zulassungsbezirk heraus verkauft wird und woanders neu zugelassen wird. Sonst bekommt der neue Besitzer den Wagen mit dem alten Kennzeichen.

@wolfgang001

das ist klar, im gleichen bezirk bleibt das kennzeichen am fahrzeug

du kannst des kennzeichen behalten. ich hab die letzten jahre auch immer mein golf abgemeldet und dann des kennzeichen behalten dass ich nen im frühjahr wieder an meldne kann damit...

Du kannst Dir das Kennzeichen schon jetzt reservieren lassen.

Also kann ich den alten morgen abmelden - das Kennzeichen (das gleiche wohlgemerkt) reservieren lassen und ne Woche später den neuen damit wieder zulassen?

@Timon007

Du musst den alten Wagen vorher nicht abmelden. Reservierung geht auch ohne.

@carleone

Juhuuu :)

Danke! :) Dann morgen ab zur zulassungsstelle... Ich darf ja mit dem abgemeldeten Kennzeichen noch heim fahren, richtig?

@Timon007

Du hast am Tag der Abmeldung noch eine Fahrt am Abmeldetag frei. Ich habe so noch einige hundert Kilometer zurückgelegt, bis ich den alten Wagen dem neuen Besitzer brachte.

@wolfgang001

Diese Fahrt hätte allerdings nur auf direktem Wege zu dir nach Hause oder in anliegende Nachbarkreise stattfinden dürfen. Bei einigen hundert Kilometern hast du Glück gehabt.

So war es:

Gebrauchtfahrzeug abgemeldet, gleichzeitig Kennzeichen reservieren lassen. Kein Ding, dauerte nur eine Minute, Kostenpunkt 5,90€ (Reservierung kostet aber glaub ich bei der Neuanmeldung nochmals) Vielen Dank!

Was möchtest Du wissen?