Auto ummelden, Tüvplakette und Fahrzeugpapiere

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, das ist doch so: Du gehst in die Zulassungsstelle, legst da die Doppelkarte, Fahrzeugschein und -brief, HU/AU-Bericht und pi pa po vor, bekommst die Bescheinigung, gehst mit den KZ-Rohlingen zum Schildermacher um die Ecke, der presst deine Schilder, dann wieder zurück zur Zulassungsstelle, wo dann die HU/AU-Plakette aufgeklebt wird. Das war's, bin ich der Meinung.

Also darf ich mit den Schildern wieder zur Zulassungsstelle, kriege dann die HU-Plakette und die Papiere wieder?

weiß nicht warum das bei euch so umständlich ist,bei uns wird alles auf der Zulassungsstelle erledigt

Dann fährst du aktuell ohne Zulassung, weil erst mit dem Stadtsiegel und dem TÜV deine Kennzeichen amtlich sind.

Dann fährst du aktuell

überhaupt nicht, weil das Auto zum Glück noch in der Garage steht ;-)

die fahrzeugpapiere sind beim bürgeramt (hast selber geschrieben), tüv-bescheinigung kannst du bei der tüv-station beantragen, wo das auto zuletzt die überprüfung bestanden hat

wieso liegen die papiere bei bürgeramt?

Berechtigte Frage...

Ich musste sie abgeben...

@kodi1123

Wenn die Kennzeichenschilder fertig sind, gehst Du wieder zum Bürgeramt, der Mitarbeiter klebt die TÜV-Plaketten und Zulassungssiegel drauf, gibt Dir Deine Papiere und fertig. Wahrscheinlich wundert er sich schon, warum Du gestern nicht wiedergekommen bist.

@holgerholger

Ich bin noch an ihm vorbei gelaufen und er hat sich noch von mir verabschiedet und nichts gesagt.

Was möchtest Du wissen?