Auto steht quer vor parklücke und wird beschädigt?

5 Antworten

Wie soll man beim Einparken ein ganzes Fahrzeug übersehen? Auch wenn es nur ein Smart ist. Es sei denn, der Parkende kommt mit einem Ford F650 daher.

Übersehen kann man allenfalls einen nur 30cm hohen Poller oder ähnliche Dinge. Und wer da Schuld hat im Falle der Kollision, ist ja wohl sonnenklar!

Platt gesagt: immer das fahrende Fahrzeug ...

Allgemein gilt: Unrecht legitimiert kein Unrecht.

Konkret: Auch wenn der kleine Wagen dort widerrechtlich parkte, ändert das nichts an der Sorgfaltspflicht der anderen Autofahrer.

Es ist unerheblich ob der Smart längs oder quer steht, denn die Beschädigung wäre so oder so durch den Einparkvorgang passiert. Außerdem hätte dort auch ein Moped oder ein Fahrrad stehen können. Das wäre noch eher als ein quer stehender Smart übersehen worden.

Wenn der Parkplatz breit genug ist darf der Smart-Fahrer das. Es gibt hierzu Urteile.

Steht der Wagen über die Breite hinaus und wäre das nicht passiert, wenn dem nicht so wäre, könnte der Smart-Fahrer eine Mitschuld haben. Könnte.

Steht er über die Breite hinaus und das ist in keiner Weise ursächlich, ist das auch egal.

Zum Thema Mitschuld: Sollte man nicht drauf herumreiten. Nützt nur der Versicherung (beide werden hochgestuft).

Der Unfallverursacher - wer denn sonst? Wer Auto fährt, darf halt andere Fahrzeuge nicht übersehen, egal, wo und wie die stehen.

Was möchtest Du wissen?