Auto seit 7 Monaten nicht repariert (Unfallschaden) - zahlt Versicherung noch?

5 Antworten

Hast du nach dem Unfall den Schaden an deinem Auto feststellen lassen?

Wenn ja, wird nach diesem abgerechnet. Sollte er in der Zwischenzteit schlimmer geworden sein (Rost durch abgesplitterten Lack z.B.), wird das nicht erstattet.

Wenn nein, müßte ein Gutachter die Schadenshöhe zum Zeitpunkt unmittelbar nach dem Unfall feststellen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo Lorri189
zunächst mal ist für eine Begleichung des Schadens am eigenen Auto eine Kaskoversicherung Vorrausetzung! Ich gehe mal davon aus, daß eine solche vorhanden ist. Dann stellt sich die Frage, ob Sie bei der Meldung des eigenen Schadens Bilder davon an die Versicherung geschickt haben. Wenn nicht, könnte sich die Versicherung auf den Standpunkt stellen, daß sich nicht beweisen läßt, ob sich der Schaden inzwischen nicht noch vergrößert hat, durch ein Ereignis, welches mit dem ursprünglichen Auffahrunfall nicht in Zusammenhang steht. Ist im Vertrag Werkstattbindung festgeschrieben? Wenn ja, hätte eine entsprechende Werkstatt den Schaden bereits taxieren und dokumentieren müssen. Es könnte also schwierig werden.
Warum nicht einfach mal zum Telefonhörer greifen und mit dem Versicherer ein klärendes Gespräch führen?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort. Leider habe ich keine Fotos an die Versicherung geschickt. Der Polizeibericht ist jedoch vorhanden (aber ohne Fotos - nur mit Zeichnung). Soweit ich weiß, besteht laut Vertrag keine Werkstattbindung (bin bei der Provinzial - Vollkasko). Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Versicherung nun querstellt?

Ja ich werde die Provinzial morgen mal telefonisch kontaktieren :-)

@Lorri189

Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Versicherung nun querstellt?
Das kommt darauf an, wie lange Sie bei der Versicherung Kunde sind und wie oft Sie diese schon in Anspruch genommen haben. Je nachdem läßt sich mit dem Versicherungsvertreter reden, denn er will Sie ja als Kund behalten.

kommt auf deine Versicherung an hast / hattest Du Vollkasko ? Wurde dein Schaden von der Versicherung anerkannt bzw hast du den gemeldet ? war kein Gutachter da ?

Wenn nicht ( ohne Vollkasko ) gibt es auch keine kohle oder hat der Versicherer eine kostenübernahme zugesendet ?

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

Hallo.

Das kommt darauf an was du versichert hast.

Wenn du Schuld hattest und keine Vollkasko muss du selbst bezahlen.

Wenn der Schaden ordnungsgemäß dokumentiert und gemeldet wurde, kannst du ihn auch jetzt noch regulieren lassen.

Auffahrunfall - entweder 400€ in Bar oder Versicherung

Gestern Mittag hatte ich einen Auffahrunfall. Ich bin meinem Vorfahrer im Kreisverkehr leider hinten aufgefahren, ganz langsam - aber gescheppert hats trotzdem. Wir sind dann auf einen Parkplatz gefahren und haben geschaut, ob was ist. Weder bei mir noch bei meinem Unfallfallgegner war etwas sichtbar - zumindest nicht auf den ersten Blick . ( zwei Frauen sehen wohl eh weniger wie zwei Männer...) Haben also Nummern ausgetauscht, Adresse, Kennzeichen.

Zwei Stunden später habe ich mit meinem Unfallgegner telefoniert - der Schaden belaufe sich auf 700-800€, er habe das Auto auf die Hebebühne gestellt, irgendwas an der Stoßstange wäre kaputt und könnte ausgetauscht werden. Ich dürfte gerne vorbei kommen, mir den Schaden ansehen. Allerdings könne ich ihnen auf 400€ in Bar geben und damit hätte sich die Sache dann erledigt.

So, ... nun bin ich am Überlegen, was ich machen soll. Ich bin seid 5 Jahren Unfallfrei (also seit ich meinen Führerschein habe ) und bisher auch noch nie irgendwas gehabt. Wie v iel % gehe ich mit der Versicherung hoch wenn ich den Schaden melde (ich habe bereits gestern dort angerufen und den Fall geschildert mit Vorbehalt, dass ich mich eben nochmal melde, falls ich das ganze über die Versicherung mache ) ??? Würdet ihr raten die 400€ zu zahlen und gut ist ?

Das ganze überfordert mich masiv :-/ kostet nur Zeit und leider auch Geld - und beides habe ich nicht wirklich. Rechtschutz habe ich übrigens nicht. Und die Polizei haben wir auch nicht gerufen.

Danke schonmal, falls mir jemand antworten sollte :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?