Auto Privat Verkauft, Käufer will zurückgeben wegen Mängel

5 Antworten

Keine Sorge du bist eindeutig im Recht. Von Privat verkaufte Artikel müssen nicht zurückgenommen werden und wenn das auch so im Kaufvertrag steht bist du auf der sicheren seite! Und wenn er kein Deutscher ist und illegal hier hat er auch kaum Chancen dich zu verklagen! Also auf keinen Fall einschüchtern lassen!

die rechtliche situation solltest du mit einem anwalt klären, der auf dieses gebiet spezialisiert ist. was mich stutzig macht, ist die tatsache, daß der käufer behauptet deutscher zu sein, aber einen ausländischen pass hat - das paßt nicht zusammen. ein deutscher staatsbürger hat einen deutschen paß. vllt. hat er das automatic getriebe durch ein defektes ausgetauscht und will dir nun das auto wieder andrehen. mach dich da wirklich mal anwaltlich schlau.

Danke schon mal..

Nein, leider habe ich diesen Satz nicht erwähnt" GEKAUFT WIE GESEHEN". Ist das Sehr Schelcht?

Wie gesgt steht nur gedruckt: Der Verkäufer übernimmt für die Beschafenheit des verkauften KFZ keine Gewährleistung, es sei den er verkauft als Unternehmer..

hast Du auch den Text der nie fehlen sollte mit drinnen wo steht GEKAUFT WIE GESEHEN ? er kann sich 100 Anwälte nehmen und kommt damit nicht durch . noch zur Staatsbürgerschaft : jeder der Deutscher Staatsbürger ist hat auch einen Deutschen Ausweis

Wenn das Auto verkaut ist, müssen sie es nicht wiedernehmen..

Was möchtest Du wissen?