Auto privat gekauft, nun Zahnriemen gerissen und Motorschaden

5 Antworten

Bei einem Auto für 1100 Euro, das wahrscheinlich schon ziemlich alt ist, und von privat verkauft wurde, wird weder Garantie noch Gewährleistung möglich sein. Selbst rechtlich hast du keinerlei Handhabe!

In meinem Bekanntenkreis wurde vof 2-3 JAhren ein 80er Jahre Opel für 600 Euro verkauft, nach einem halben Jahr war der Kühler defekt..der Käufer drohte dem Verkäufer/Vorbesitzer und schüchterte diesen ein, am Ende ist doch nix passiert.. der Verkäufer bzw. Vorbesitzer (kein Autokenner, nutzte den Wagen nur als Übergangslösung) war total verunsichert & fragte sogar bei der Polizeidirektion nach wo man ihm sagte, dass keinerlei Handhabe bestünde gegen ihn. 

Du bleibst also mit 100prozentiger Sicherheit, so bitter und schade wie es für dich ist, auf den Kosten bzw. dem Schaden sitzen.

Würde aber trotzdem den Gedanken an einen Austauschmotor nicht aufgeben, vllt. findet sich was Preiswertes. Was für ein Wagen ist es denn?

Dazu müsste man noch wissen, wie alt der Zahnriemen schon war. Hast Du den gerissenen noch? Dort ist ein Herstellungsdatum Aufgedruckt.

Den Zahnriemen müsste ich noch haben. Aber kann gut sein, dass der schon ein paar Jahre alt ist, da das Auto wohl zwischenzeitlich auch ne Weile gestanden hat.

@Aramis81

Ja, die Hersteller sagen, nach 6 Jahre soll man einen Zahnriemen wechseln und/oder nach einer km Angabe. Wenn der die letzten Jahre wenig gelaufen hat, kommt das mit 6 Jahren eventuell hin.

Aber einen Privatverkäufer auf Schadensersatz zu Verklagen, ist ziemlich Erfolglos.

Da hast du Pech, privat gibt es keine Garantie, einfach beim nächsten kauf jemanden mitnehmen der sich auskennt, dann kann sowas nicht passieren, oder doch besser bei einem Händler kaufen

Das passiert mir jetzt auch nicht mehr. War jetzt mein drittes gebrauchtes Auto in 8 Monaten, mit dem was nicht ok war. Hab mir jetzt einen Neuwagen gekauft, der nur ne Tageszulassung hatte.

Da hast du Pech, privat gibt es keine Garantie

Hier geht es nicht um Garantie, wie kommst du darauf?

Das ist halt das Problem mit dieser "Schwarz-Repariererei" durch "gute Freunde" u.s.w.

1. Da werden billige Ersatzteile aus China besorgt, keine Originalteile. Gerade bei Zahnriemen kursieren auf dem Markt etliche Billig-Teile, die nicht die Original-Qualität des Herstellers haben. Es ist bekannt, dass diese Billig-Zahnriemen gerne einmal nach kurzer Zeit kaputt sind.

2. Und ob der "gute Kumpel" überhaupt über das nötige Werkzeug und die Kenntnis verfügt, um das Ding richtig einzubauen, das steht auch noch dahin. Es ist ebenfalls bekannt, dass ein nicht 100-% fachmännisch montierter und justierter Zahnriemen (selbst bei Originalteil) nach kurzer Zeit kaputt gehen kann.

Da hat der Verkäufer leider am falschen Ende gespart: Nur: man wird dem das wahrscheinlich kaum nachweisen können. Vor allem bei einem so alten Fahrzeug wird immer argumentiert werden, dass solche Schäden jederzeit vorkommen können.

Da hast du wohl Pech. Ich sehe da keine Chance den Verkäufer haftbar zu machen.

Was möchtest Du wissen?