Auto Kaufvertrag Motorschaden deutlich im Vertrag gekennzeichnet sein?

3 Antworten

Bei solchen Fällen ist die Rechtsprechung eher käuferfreundlich. Bei der pauschalen Nennung von "diversen Schäden und Gebrauchsspuren" wird ein erheblicher Motorschaden eher nicht von der Gewährleistung ausgeschlossen sein bzw. nicht zur vereinbarten Beschaffenheit gehören. Ideal wäre es natürlich, wenn du für die Aussage des Händlers, es seinen nur Dellen und Lackschäden einen Zeugen hättest.

Meiner Ansicht nach hast du also noch einen Gewährleistungsanspruch.

was genau denn „diverse Schäden“ bedeuten und er sagt mir nur „kleine schäden am lack und ein paar dellen sind damit gemeint

Irrtum, damit sind die Gebrauchsspuren gemeint, schwammige Aussage; so ne Schüssel kauft man nicht mehr.

Hab ich trotz der Aussage immernoch einen gewährleistungsanspruch?

@AmirAlb

würde mit dem Kaufvertrag zum Anwalt traben. Der soll sich das mal ansehen

Wie viel Öl verbrennt er denn? Wenn es weniger als 1 Liter auf 1000km sind, wird das nichts mit Gewährleistung. Selbst Mercedes gibt einen zulässigen Ölverbrauch von 0,8 Liter auf 1000km an was natürlich nicht annähernd der Realität entspricht. Normal ist ein Verbrauch von 1 Liter auf 10.000km.

Deutlich mehr vermute ich. Zwar war auch der Ölsensor defekt (falsche werte), den ich auf eigene kosten repariert habe lassen. Also konnt ich noch nicht genau sagen wv der verbaucht. Die Werkstatt geht aber sehr wahrscheinlich von einem Motorschaden an den Kolbenringen aus, da er hinten blau raus raucht (also öl/ riecht man auch).

@AmirAlb

Ja ok, wenn hinten schon blaue Qualm rauskommt ist der Motor am Ende, was für ein Modell ist das?

Was möchtest Du wissen?