Auto Inspektion wie die Abzocke gering halten?

5 Antworten

Auf die Idee, den Wisch Wasserbehälter bis zum Rand aufzufüllen, weil dann ja nichts nachgefüllt werden kann usw., war ich auch schon mal gekommen. Trotzdem tauchte prompt auf der Werkstatt Rechnung ein Wisch Wasser Zusatz auf, der angeblich eingefüllt wurde. Ich hatte das seinerzeit reklamiert, es wurde behauptet, es würde immer nur ein winziges Konzentrat Fläschchen eingefüllt, welches immer rein passen würde und bla bla bla. Ich habe darauf bestanden, dass das eben nicht sein könnte, da der Behälter randvoll war und sie haben es Zähne knirschend aus der Rechnung raus genommen.

Mit dem Arbeitsauftrag "bitte Inspektion durchführen" stellt man der Werkstatt also quasi einen Blankoscheck aus. Sinnvoller wäre es, Reparaturen gezielt in Auftrag zu geben.

Du kannst dir ja von der Werkstatt, in der du das Auto inspizieren lassen willst, die Checkliste geben lassen, welche sie verwenden, wenn sie dein Auto inspizieren. Daraus kannst du dann die Positionen rausstreichen, welche du nicht erledigt haben möchtest. Man hat als Kunde ein Anrecht darauf zu erfahren, welche Arbeiten dezidiert an seinem Auto ausgeführt werden, wenn man den Pauschal Auftrag gibt, "bitte Inspektion machen". Dies darf nicht erst mit der Präsentation der Rechnung offenbart werden.

Am besten ist es, wenn man sich von Bekannten, Arbeitskollegen, Nachbarn usw. Empfehlungen aussprechen lässt. Mit Vertragswerkstätten, ATU, Pitstop etc. habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Zuletzt war ich jahrelang bei Vergölst in einer alten Hinterhof Werkstatt. Damit bin ich ganz gut gefahren.

Hallo!

Nicht jede Werkstatt ist ein potenzieller Abzocker -----> und die Frage nach dem Öl klärt man vorher mit dem Kundendienstler ab, da kannst du ruhig sagen welches Öl gewünscht ist.. es muss jedoch eines sein, das für dieses KFZ freigegeben ist, da sollte man vorher im Serviceheft nachsehen. Seriöse Häuser fragen aber vorher, welches Öl sie einfüllen sollten und bieten gängige Sorten an.

Ich würde nichts fotografieren & manipulieren -----> wer so vorgeht gilt bei den Firmen bestenfalls als eigenwilliger, schrulliger Pedant und schlimmstenfalls als Spinner, ich würde es nicht empfehlen.

Man redet doch miteinander, um Missverständnisse zu bereinigen oder von vorn herein zu vermeiden.

"irgendein Spezialöl, das vermutlich für die Raumfahrt entwickelt wurde"

Nö. Das kaufen die billiger ein, als Du Dir zu träumen wagst. Als ich die Liter-Preise erfuhr, die der Betrieb meiner Freundin zahlte, bin ich fast in Ohnmacht gefallen.

  1. Informiere Dich bei Bekannten, welche freie Werkstatt empfehlenswert und preiswert ist.
  2. Formuliere einen klaren Auftrag. Wenn kein Wischwasser aufgefüllt werden soll, dann laß das auf dem Auftragsformular vermerken, bevor Du es unterschreibst.
  3. Ölwechsel ist Bestandteil einer Inspektion. Das sollte man nicht weglassen. Man kann allerdings sein eigenes Öl mitbringen, anstatt sich mit dem maßlos überteuerte Werkstattöl abzocken zu lassen, das die Werkstatt auch nur billigst in Großgebinden einkauft. Man muß nur auf die erforderliche Spezifikation achten. Dabei brauchst Du auch kein schlechtes Gewissen haben, denn die Arbeitsleistung wird schließlich separat entlohnt. Ich mache das seit 20 Jahren so.
+Motoröleinfüllstutzen befestige auf denen steht "nicht nachfüllen"

Wieso ist jede Werkstatt automatisch ein Abzocker? Und nicht alles, was von irgendwelchen Dummschwätzern als Abzocke bezeichnet wird, ist auch Abzocke.

Warum willst du das Fahrzeug überhaupt in eine Werkstatt bringen, wenn du so etwas elementares wir den Ölwechsel nicht durchführen lassen willst?

In einer Vertragswerkstatt wird logischer Weise "das eigene" und für den Motor vorgeschriebene Öl eingefüllt.

In einer freien Werkstatt kann das Öl günstiger sein, es muss aber dennoch den Vorgaben des Herstellers entsprechen.

Außerdem bespricht man mit der Werkstatt VORHER, was gemacht werden soll und hängt nicht irgendwo irgendwelche Zettel dran.

In der "neuen Stadt" kennst du aber dennoch doch auch "neue Leute", wie z. B. Arbeitskollegen. Frage einfach die, ob sie dir eine gute Werkstatt empfehlen können.

"Gute Werkstatt" heißt dabei aber, dass sie gute Leistungen erbringt - es heißt nicht, dass man dort alles geschenkt bekommt.

Wenn du grundsätzlich in allen Lebenslagen eine derartige Paranoia schiebst, dann solltest du dir lieber Gedanken um dich machen.

Viele Grüße

Michael

ich habe mich hier im internet über mindestens 20 werkstätten erkundigt und immer gibt es überall mehrere kommentare bzg. abockerei oder einfach mangelnder fachkundigkeit

@Zermalmer

PERSÖNLICHE Empfehlungen heißt das Zauberwort ;-)

Auf Aussagen im Internet sollte man sich nur äußerst selten verlassen und vor allem bei negativen Aussagen oder Bewertungen ist äußerste Wachsamkeit geboten.

Da wird sehr oft schnell mal negativ bewertet, weil lediglich irgendein Pups querliegt - das sind genau die "Dummschwätzer", die ich gemeint habe.

Gruß Michael

Also in meiner (freien) Werkstatt

lasse ich nur die Dinge prüfen und machen, die ich nicht selbst machen kann. ( Ich muss niemanden dafür bezahlen, dass er den Druck im Reserverad prüft. Das mache ich selbst. Ebenso bestimme ICH, wann die Bremsflüssigkeit gewechselt werden muss. Das zeigt mir nämlich ein einfaches Messgerät an)

Generell gebe ICH der Werkstatt vor, was zu tun ist.

das sage ich bei der Auftragsvergabe an und zusätzlich hängt zur Sicherheit dann auch immer ein Zettel am Lenkrad:

  • Bitte Öl wechseln (Öl und Filter im Kofferrraum)
  • Zahlriemen und Keilrippenriemen prüfen ggf ersetzen.
  • Bremsflüssigkeit ersetzen
  • Licht vorn links einstellen

P.S: Das mit dem Wischwasser zum Champagnerpreis ist klasse :-D

Also zumindest ich empfinde das mit dem "Champagnerpreis" und auch den ganzen Rest eher als Paranoia ;-)

Gruß Michael

@19Michael69

Jein, wer einmal 5,60€ für angeblichen Scheibenreiniger bezahlt hat, obwohl vorher nagelneuer, frischer und teurer Scheibenreiniger eingefüllt wurde, ärgert sich natürlich sehr über diese Art der Geldmache.

Auch haben sie mir mal bei einem Auto im Rahmen der Inspektion den Heckwischer (Also den austauschbaren Gummiwischer) zum Freundenhauspreis erneuert, obwohl der gesamte Heckwischer überhaupt gar nicht funktionierte und seit Jahren schon defekt war.

Wo Licht ist, gibt es halt aich immer Schatten ;-)

Was möchtest Du wissen?