Auto auf Eltern versichern und Probeführerschein so sichern?

8 Antworten

Ggf. hat es bei der Versicherung einen Vorteil.

Aber der Fahrer wird ermittelt werden. Da muss deine Mutter zwar keine Auskunft geben, aber dann ist ein Fahrtenbuch fällig. Das wird noch teurer.

Es ist am besten sich an die Regeln zu halten.

Mit Gruß

Bley 1914

Es kann versicherungstechnisch kostengünstiger sein, wenn ein Pkw auf die Eltern angemeldet ist. Wobei für die Haltung eines Autos der Führerschein nicht gefordert ist. Allerdings hat das keinen Einfluss auf den Fahrer. Wenn der Fahrer dieses Fahrzeugs einen Fehler, wie zu schnelles Fahren etc., macht, bekommt er das Knöllchen, nicht der Halter. Der bekommt aber z.B. Ärger, wenn der Fahrer unter Alkohol gefahren ist.

Fazit: Der Fahrer muss für seine Fehler selber einstehen und zwar unabhängig davon auf wen das Fahrzeug zugelassen ist, das er genutzt hat.

Das kann für Dich bedeuten, dass Deine Probezeit sich verlängert. Warte mal ab, was da dann im Brief steht, den Du bald bekommen wirst.

In einem Bußgeldverfahren wird der Fahrer ermittelt .

Sollte auf dem Foto ein junger Fahrer sein aber der Halter deutlich älter wird man recht schnell auf dich kommen !

Dein Vorhaben wird sich relativ schnell in Luft auflösen .

Die Chance auf das bestehen der Probezeit erhöht sich in nahezu 100% wenn man sich an die Verkehrsregeln hält !

Ich hatte auch mal von einem Trick gehört, wie man nie wieder geblitzt wird: Da gibts so runde Teile am Fahrbahnrand und da stehen Zahlen drauf. Wenn die selbe Zahl dann auch auf dem Tacho steht, wird man nicht mehr geblitzt.

Wollte das ja nicht glauben und hab’s ausprobiert - funktioniert echt!

Es schadet DIR und DEINER Fahrerlaubnis, wenn DU geblitzt wirst.

Der Fahrer und nur dieser ist für die von ihm begangenen Verkehrsverstöße verantwortlich.

Von daher wird deine Idee nichts "sichern" - nicht zuletzt, weil deine Mutter keine Fahrerlaubnis hat.

Und die Versicherung hat damit nichts zu tun.

Viele Grüße

Michael

... warum so eine teure Orgie, dem Blitzer ist es doch völlig egal, wer was wo angemeldet hat, oder?

Und ob deine Versicherung mit denen etwas zu tun hat, kann dein Berater/Makler allerbest beantworten. Er kennt den Vertrag.

Meine jedenfalls hat damit nichts zu tun.

Was möchtest Du wissen?