Auto angefahren - falls (wirtschaftlicher) Totalschaden - Geld bekommen , Auto behalten?

3 Antworten

Du wirst von der Versicherung den Wiederbeschaffungswert abzüglich des Restwertes bekommen. Der Restwert wird vom Gutachter über eine Online-Börse ermittelt. Das ist so eine Art eBay. Der Höchstbieter wird im Gutachten mitgeteilt, dieser ist eine Woche an das Gebot gebunden. Man KANN nun das Auto zu diesem Preis an den Höchtbietenden verkaufen, kann aber das Auto auch behalten oder auch anderweitig verkaufen.

Wenn das Auto für Dich einen ideellen Wer darstellt, dann darfst Du sogar bis zu einer Summe von 30% über Totalschaden reparieren lassen. Wenn also der Schaden max 130% des Wiederbeschaffungswertes darfst Du den Wagen reparieren lassen und erhälst sogar die volle Reparatursumme, allerdings nur, wenn er auch wirklich repariert wird, dabei ist keine fiktive Abrechnung möglich.

Wenn also der Schaden max 130% des Wiederbeschaffungswertes darfst Du den Wagen reparieren lassen und erhälst sogar die volle Reparatursumme...

... die Nettoreparaturkosten werden von der generischen Versicherung bezahlt, ohne eine Rechnung vorlegen zu müssen. Bitte dabei unbedingt beachten in diesem Fall, daß eine Weiternutzung des Fahrzeugs für 6 Monate ab Unfalltag erforderlich ist!

Bei einem wirtschaftlichem Totalschaden wird der Zeitwert des Kfz z.B. durch einen Gutachter ermittelt.Die Versicherung  zahlt diesen  Betrag abzüglich eines Restwertes des Schrottautos. Dann kannst du mit Kfz

machen was du möchtest.

Der Restwert des Autos wird natürlich mitberechnet, die Versicherung lässt es verkaufen und zahlt dir das dann aus und die Differenz zum Wiederbeschaffungswert.

Willst du das Auto selbstständig verkaufen, zahlt die Versicherung dir nur die Differenz.

Die Versicherung läßt gar nichts verkaufen. Der Restwert wir einfach nicht ausgezahlt und der Höchtbietende aus der Restwertbörse wird einem mitgeteilt, wem man das Auto verkauft ist egal.

Was möchtest Du wissen?