Auto abmurkser bei Prüfung

5 Antworten

Wenn dir das Auto regelmäßig abstribt dann zeigt das dem Prüfer dass du scheinbar unsicher bist, das wird sich dann auch nicht gerade positiv auswirken. Allerdings sagt ein Prüfer, wenn das ein,zweimal vorkommt nichts, das passiert jedem mal.

Und zum Thema auf Vorfahrt verzichten:

Das hängt von der jeweiligen Situation ab. Ich kann mich noch an meine Prüfung der Klasse T erinnern. Dort habe ich auf einer Vorfahrtsstraße beim Abbiegen einen LKW zuvor passieren lassen da ich ansonsten überhaupt nur umständlich hätte abbiegen können. Das hat der Prüfer hinterher als positiv angemerkt. Wenn du aber mehrmals grundlos auf deine Vorfahrt verzichtest wird sich auch das nicht positiv auswirken. 

Zusammegefasst: Absterben passiert, ist kein Drama und auf Vorfahrt verzichten ist auch in Ordnung wenn es gerechtfertigt ist.

Das mit der Vorfahrt würde ich zumindest in der Prüfung unterlassen. Ich denke das ist Prüferabhängig ob man da was sagt oder nicht. Auto abwürgen ist auch nicht so tragisch, solang du nicht in Panik gerätst. Durchatmen und nochmal in Ruhe anfahren. Ich glaube ich hab bei meiner Prüfung auch 1 mal abgewürgt. Solang du das nicht bei jeder Ampel machst...

Halte dich strikt an die Vorfahrtsregeln. Ein oder zweimal das Auto abmurkasen werend der Prüfung ist nicht schlimm. Nur wenn es zu oft passiert, ist es nicht gut.

abwürgen passiert auch nach 30 jahren fahrpraxis- das ist kein grund zum durchfallen. das vorbeiwinken zeigt dem prüfer eigentlch auch nur, dass du defensiv fährst und nicht auf dein recht bestehst. sollte auch kein grund sein

Kann nur das selbe sagen wie die anderen beiden 👝

Was möchtest Du wissen?