Auto Abmelden ohne Kennzeichen und Fahrzeugschein?

11 Antworten

Das kann auch von Rumämien aus abgemeldet werden.

Wenn er den deutschen Brief (Zulassungsbescheinigung Teil II) hat, kann er den Wagen in Rumänien zulassen, die können die Stillegung in Deutschland veranlassen.

Das geht umgekehrt auch. Hatte ich ich hier schon einige Kunden, die hier Fahrzeuge, die in der EU noch zugelassen sind ummelden. die deutsche Zulassungsstelle gibt das dann an die ausländische Behörde weiter.

Frage ist nur, ob er das auch macht. Ich würde meinen Pkw noch nicht mal innerhalb Deutschland mit Kennzeichen abgeben.

Mann kann sowas auch "zwangsabmelden" lasse, ist abermit erheblichem Aufwand verbunden.

Auf jeden Fall braucht der Typ die Zulassungsbescheinigung Teil II.

.... was ist das denn für eine Versicherung?

Aufgrund der gesetzgeberischen Vorgaben geht doch der Vertrag auf den Käufer über mit Tag und Uhrzeit der Übergabe.

Binde auch ein zwingend die Zulassungsstelle, denn die wollen ja auch Name und Adresse, so lese ich die Spielregeln hier bei uns auf dem Land.

Nein, da hat die Versicherung recht. Solange der Wagen noch auf dne alten Halter läuft haften die und solange geht auch der vertrag weiter.

@TransalpTom

... wo steht das und warum macht meine dies nicht so?

Absolute falsche Auskunft. Ohne Kfz-Brief geht nichts!  Bitte mehr auf Richtigkeit und Sorgfalt achten!

@pblaw

.... eine Versicherung verlangt den "Fahrzeugbrief"?

Jetzt bin ich so alt geworden und die Vers. haben es bisher immer anders gemacht. Ich suche mir jetzt eine, die das so macht. Ich werde berichten.

Das würde ich nie machen, mein Fahrzeug angemeldet an einem Käufer übergeben, der dann damit heimfahren kann.

Dein Vertrag bei der Versicherung läuft solange, bis das Fahrzeug abgemeldet ist.

Ob und wann er das Fahrzeug abmeldet, musst du eben abwarten.

Wenn das alles so in höchster Eile abgewickelt werden soll, wie du es beschreibst, hätte ich größte Bedenken. Ich hätte das Auto nur dann an ihn verkauft, wenn ich es zuvor abgemeldet hätte. Alles andere wäre mir zu riskant.

Baut er mit dem Auto welches auf dich zugelassen ist einen Unfall und ist schuld daran, dann hast du wahrscheinlich Probleme mit deiner Versicherung. Oder er wird geblitzt weil er zu schnell gefahren ist. Du bist nach wie vor Halter des Fahrzeuges und man wird sich immer zunächst an dich halten.

Ich hatte mal Probleme beim Verschrotten eines Autos. Ich dachte der Verschrotter Meldet es ab und er dachte ich hätte es Abgemeldet. Am Schluß war Fahrzeugschein und Schilder weg. Ich muste auf der Zulassungsstelle eine 
eidesstattliche erklärung Unterschreiben, das die Sachen wirklich Verloren oder Zerstört sind. Dann wurde das Auto Abgemeldet. Kostet aber mehr, als wenn man alles noch hat.

Aber du Schreibst du traust den Käufer nicht. Ich würde nie ein Angemeldetes Auto Verkaufen und noch weniger ins Ausland.


Was ist wenn ich in der Zulassungsstelle sagen würde, dass die Kenzeichen geklaut worden sind ?

@Audifreak26

Ich Denke da wollen die eine Diebstahlanzeige sehen. Das würde ich mir Überlegen. Bei uns hat der Verschrotter die Schilder Vernichtet.

@Audifreak26

Das wäre eine Falschaussage und Betrugsversuch

Hoffentlich bist du dir darüber im Klaren, dass der freundliche Käufer jetzt "auf dein Risiko" mit dem Auto unterwegs ist.

Wie will er denn das Fahrzeug überhaupt in Rumänien anmelden, wenn er keine Papiere hat? Wahrscheinlich gar nicht. Er fährt einfach weiter damit

Exakt - aber bei dieser Frage sieht man, wie viel Unsinn in die Welt  ohne Sinn und Verstand posaunt wird und andere glauben das und haben den Schaden!

@pblaw

..... höre auf und rede kein Dummtüch!

Die gesetzgeberischen Vorgaben sind klar und einfach. Mit der Aushändigung der Schlüssel geht der Vertrag auf den Käufer über, basta.

Es sei denn, der Verkäufer informiert seine Versicherung nicht, aber solche Verkäufer durfte ich bisher jedenfalls nur zweimal erleben, nämlich hier mit Der Hans und den von der PB.

Und die beiden zählen nur wirklich nicht, mangels Wissen.

Rufe einfach Deinen "Berater/Makler" an oder schaue in die Spielregeln.

@schleudermaxe

.... schaue ggf. einfach mal in die Literatur, wenn die Berater auch nichts können, Beispiel Verivox:


Wer seinen Gebrauchtwagen an privat verkauft, kann entgegen landläufiger Meinung weder die Kfz-Versicherung kündigen noch darauf bauen, dass der Vertrag mit dem Verkauf automatisch endet.

Vielmehr gehen sowohl Kfz-Haftpflicht als auch die Kaskopolice auf den Käufer über.

Darauf weist das unabhängige Vergleichsportal Verivox hin.


„Der Käufer hat die Wahl, den Versicherungsvertrag fortzuführen, ihn
innerhalb eines Monats zu kündigen oder durch die Vorlage einer neuen Versicherungsbestätigung bei der Zulassungsstelle automatisch enden zu lassen“, erklärt Thomas Prangemeier, Geschäftsführer des unabhängigen Vergleichsportals Verivox.



Was möchtest Du wissen?