Auto abmelden & verschenken, neue Versicherung?

5 Antworten

Also, nach der "Abmeldung" ist das Fahrzeug ja noch kostenfrei bei der alten Versicherung versichert. Dies bedeutet, die alte Versicherung muß einen Auftrag von dir bekommen zur Abrechnung des bisherigen Vertrages. Bei jedem Fahrzeugwechsel kann die Versicherung gewechselt werden, aber es soll ja auch die SF Klasse meist mitgenommen werden, und dies geht nur bei abgerechneten Verträgen. Viel Gück und beachte ggf. wegfallende Sondereinstufungen.

Den ganzen Quark mit abmelden und Schenkungsurkunde kannst Du Dir sparen. Die Übergabe des Kfz Scheines reicht als Besitzübergang völlig aus.

Und dann muss natürlich Deine Mutter Deine alte Versicherung anschreiben und die Übergabe des Autos bestätigen. Sie hat dann die Möglichkeit bei der Anmeldung des Autos auf ihren Namen eine Versicherung ihrer Wahl auszusuchen in dem sie eine Versicherungsbestätigung (meist elektronisch) von einer Versicherung ihrer Wahl bekommt. Die alte Versicherung endet mit der Abmeldung bzw. Ummeldung. Abmelden würde man nur wenn das Fahrzeug (erst mal) nicht weiter genutzt werden würde.

Gut und bei Dir ist das das Gleiche. Wenn Du ein Auto hast (vor Übergabe an Deine Mutter oder danach) dann forderst Du von einer Versicherung Deiner Wahl eine Versicherungsbestätigung an und verwendest diese bei der Zulassung auf Deinen Namen. Evtl. wird dann noch ein Schadensfreiheitsrabatt von Deine alten Versicherung auf Deine neue übertragen. Aber das ist dann schon alles was mit der alten Versicherung zu tun ist.

du kannst die versicherung bei der gelegenheit wechseln, falls du eine bessere findest. deiner mutter brauchst du das auto nicht per vertrag schenken, sie kann es ohne weiteres anmelden, es muss nicht der eigentümer sein, der das auto anmeldet, der meldebehörde geht es nicht um eigentumsverhältnisse, sondern wer die kfz-steuer zahlt und das ist per gesetz der halter, nicht der eigentümer. du kannst ihr also die papiere geben (alten kfz-brief, abmeldebescheinigung und tüv-bericht) und kannst auch was anderes machen, um etwas geld zu sparen: bei der abmeldung sag, dass du das kennzeichen behalten möchtest, es wird für ein jahr kostenlos reserviert, bei der wiederanmeldung kostet dann ca. 11 euro, neue kennnzeichen beim shcidermacher kosten aber über 30 euro. wenn du das kennzeichen reservieren läßt, sag ausdrücklich, dass es nicht am abgemeldeten fahrzeug gebunden werden soll (du kannst es für dein neues auto verwenden), sonst ist es am alten fahrzeug gebunden, erst nach 12 monaten kannst du es für ein anderes fahrzeug verwenden

danke!

Wenn Du das Auto abmeldest, kannst Du dich mit dem neuen Auto bei einer anderen Versicherung anmelden......kein Problem

danke!

Du kannst dir Selbstverständlich eine neue Versicherung suchen, da durch die Abmeldung des alten Autos der Versicherungsgegenstand ja weg ist.

Ob du für dich dann entscheidest, ein neues Auto anzumelden hat mit deiner alten Versicherung dann schon garnichts mehr zutun.

danke!

Aber doch nicht immer, oder? Es gibt doch die kostenfreie Ruheversicherung! Und durch eine lapidare "Abmeldung" kann kein Vertrag einfach nur so beendet werden. Die Versicherung muß es schon erfahren, vom Kunden.

@schleudermaxe

Natürlich müssen die es erfahren, ich habe ja auch nicht behauptet, dass mit dem Moment der Abmeldung automatisch der Vertrag mit der Versicherung erlischt.

Ich wollte ihm nur deutlich machen, dass das alte Auto versicherungstechnisch nicht mit einem neu angemeldeten zutun hat und ungefähr warum. ;o)

Was möchtest Du wissen?