Ausziehen mit 27 - habe Angst, dass meine Mutter in keinester Weise damit zurecht kommt....

5 Antworten

Eltern müssen kleinen Kindern festen Halt vermitteln und sie später loslassen, ihnen die berühmten Flügel geben. Sich an seine kinder zu klammern, ihnen das Gefühl zu vermitteln, ohne sie gäbe es kein eigenes lebenswertes Leben, ist ganz furchtbar. Deine mutter hat es nie gelernt, dir Freiheiten zu geben. Sie behandelt dich wie ein großes Kind, sie hat sonst keine Interessen, du gibst ihr die Bestätigung, die sie braucht, indem sie für dich sorgt. Aber du willst dein eigenes umfeld, Leben, wie du es magst, und selbst wenn du deinen Auszug aufschieben würdest, es wäre dann nicht anders als heute. Vorwürfe, Tränen, verzweifelte Versuche, dich zu binden, es würde sich wiederholen. Du musst diesen Schritt tun und deine Mutter sich andere Aufgabenfelder, Hobbies, verpflichtungen suchen, um die Leere zu füllen. sie wird es schaffen,es gibt ein Leben nach dem Auszug der erwachsenen Kinder! So schwer es ist, geh und bau dein Leben auf. Halte kontakt, aber in sinnvollem Rahmen und ermutige deine Mutter, sich anderweitig Betätigung zu suchen, Raum für ihre Gefühle und die energie, die sie für dich aufbringt , an andere zu geben!

Mit 27 muss man nicht mehr unbedingt bei seinen Eltern wohnen. Das sollte einer Mutter aber auch klar sein, dass man das Kind nicht ein Leben lang an der Leine halten kann. Ich wuerde ihr klar machen, dass du nicht aus der Welt sein wirst und man sich ja regelmaessig sehen kann, etc. Ein Auszug ist doch nicht gleichbedeutend mit einem Kontaktabbruch...

Mit 27 wird es aber höchste Zeit, auszuziehen. Keine Angst, Du bringst Deine Mutter nicht um, das ist nur emotionale Erpressung. Zieh so bald wie möglich aus, und lass Dich nicht erpressen oder unter Druck setzen. Wenn sie sowas abzieht, dann hab eine Zeitlang keinen Kontakt, bis sie sich wieder im Griff hat....

Nein, zieh nicht aus!,.... sprich nochmal mit ihr, sag ihr du bleibst solange du studierst, dafür muss sie dich alles selbst machen lassen oder zumindest verstehn das du danach auch wirklich weg bist,.... ich muss dir nicht sagen wie alte Menschen sind, das könnte wirklich in die Hose gehn

LG aus Österreich

aber sie lässt mich ernsthaft nichts selbst machen.. ich komme mir so total dämlich vor.. ernsthaft, ich habe sie schone angefleht, angebettelt nicht mehr für mich zu kochen.. keine chance. Noch schlimmer: sie räumt sogar mein zimmer auf! Ohne witz! Kaum bin ich auch nur kurz aus dem haus räumt sie mein zimmer auf...!!! Und sie telefoniert mir ständig hinterher, wo ich doch bleib und so.. ich mein, um gottes willen.. ich bin 27 jahre alt! andere in meinem alter haben ihr leben schon längst im griff und meine mum räumt mein zimmer auf.. ich komm mir halt vor wie der letzte vollidiot.. bei aller liebe.

@schwabenblitz

Ich verstehe dich natürlich!. aber einfach abhauen ist keine gute Idee, wenn du sie nicht zu sehr verletzen willst. Plane den auszug mit ihr gemeinsam und versprich ihr -fürs erste- das du jeden Tag bei ihr vorbeischaust, das ziehst du dann 2 Monate durch und dann kommst du immer seltener vorbei,.. irgendwann kommst du dann wie jeder andere nur mehr ein - zweimal die Woche :)

@IIVercingetorix

irgendwann kommst du dann wie jeder andere nur mehr ein - zweimal die Woche :)

:D:D:D:D:D wo lebst du denn alter

@IIVercingetorix

ja.. das kling nach einer guten Idee.. =) Danke, ob es klappt, weiß ich nicht... wie gesagt, wenn ich nachts aus bin, telefoniert sie mir hinterher.. es it so lächerlich. die leute machen sich lustig über mich, und das wundert mich absolut nicht. Aber naja.. mutti ist halt mutti.. danke dir. vielleicht schaffe ich es wirklich, irgendeine zwischenlösung zu finden ..

@Mathefuxxs

haha, was denn, ich bin nur 1 mal im Monat bei meinen Eltern ^^

Deine mutter ist erwachsen und sollte dich nicht fesseln mit heulen.... Sie wird zurecht kommen, wie jede Mutter!!!! Geh einfach an Anfang jedes WE zu ihr Mittag essen. Mfg

Eltern beschweren sich dauernd über mich und drohen mir mit dem Auszug - Wollen mich aber nicht ausziehen lassen?

Hallo liebe Community,

ich (18 Jahre) habe viele Probleme zuhause, da meine Eltern oft eine andere Meinung haben. Aufgrund dessen haben wir schon mehrfach eine Familientherapie besucht, jedoch auch ohne Erfolg. Sie sind sogar oft gegen die Ansicht der Familientherapeutin und können sich nur schwer auf einen Kompromiss einlassen.

Da ich unter der Woche alleine mit meiner Mutter bin und mein Vater auf Geschäftsreisen ist, sind die Probleme besonders zwischen ihr und mir.

Es fängt schon bei Kleinigkeiten an, dass ich mein Zimmer anders putze als wie es tun würde, meine Wäsche anders wasche als wie meine Mutter es tun würde oder das ich ein anderes Gewürz verwende beim Kochen und sie sich gleich extrem aufregt weil sie der Meinung ist es würde nicht schmecken und sie es wegwerfen müsste wenn sie es nicht mag und das obwohl ich dies sogar von meinem eigenen Geld bezahlt hab. Sie wirft mir dann immer vor ich bin unnütz, mit mir kann man nichts anfangen etc. und sagt dauernd es wäre besser wenn ich ausziehen würde da ich ihr im Haushalt nur Probleme bereiten würde und nichts so mache wie sie es gerne hätte. Sie sagt mittlerweile fast täglich das ich ausziehen soll da sie es mit mir nicht mehr aushält weil ich nichts so mache wie sie es gerne hätten oder sie es machen würde.

Ich sagte ihr daraufhin das ich dann gerne ausziehe, da ich es ihr nie Recht machen kann und sie meinte: Ja dann mach doch, wenn du dir den Auszug leisten kannst.

Da sie schon gar nicht mehr will das ich bei uns zuhause etwas koche, bekomme ich nur noch Essensgeld damit ich mir außerhalb was kaufe.

Ich verstehe das alles nicht, sie macht mich tagtäglich fertig das ich alles falsch mache und ich endlich ausziehen soll, da ich für sie nur stressig bin und ihr eine Last wäre, aber letzendlich würden meine Eltern mich nicht finanziell unterstützen bei dem Auszug.

Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter, ich will hier nicht mehr leben. Täglich höre ich nur blöde Wörter und das sie mich hier nicht mehr wohnen haben will. Klar kann ich ausziehen, aber wovon denn? Ich habe einen Minijob auf 450 Euro Basis, aber kriege im Monat höchstens 300 Euro zusammen was bei mir hier aufgarkeinenfall reichen würde..

Habt ihr einen Rat was ich tun kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?