Ausweisnummer und Geburtsort bei Ferienhausbuchung angeben?

4 Antworten

Ihr habt eine Anzahlung gemacht, aber wenn Ihr nicht anreist, hat der Vermieter trotzdem Verlust. Durch die Angaben will er sich absichern, das Ihr (Jeder) idendivizierbar seid. Spätestens beim check in müsst Ihr diese Daten sowieso abgeben.

In Deutschland muss auch jeder ausländische Gast aufgrund des Meldegesetzes in Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen seine Ausweis-Daten angeben. Allerdings erst bei Anreise auf dem Anmeldeformular. Nicht schon bei der Buchung.

Womöglich ist das Gesetz im Urlaubsland ein anderes.

Ich vermute mal das er einfach bei jeweiligen Schäden abgesichert sein möchte. Jeder kann halt irgend einen Namen angeben, der im Endeffekt gar nicht stimmt.

schätze das wird für die Meldebescheinigung relevant sein. Du hast doch nix zu verbergen

Was möchtest Du wissen?