Ausweis ist Pflicht, warum muss ich ihn dann zahlen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normal ist: Wer bestellt bezahlt. Das ist vergleichbar zu: Der Auftraggeber delegiert seinen Auftrag an Ausführungsorgane, aber bleibt letztendlich Auftraggeber. Also müssten die Ausführungsorgane an uns, so der Auftrag, an UNS liefern, die Rechnung jedoch dem Auftraggeber stellen. Das ist BGB- und HGB-Recht.

Der Staat verordnet oder beschliesst, setzt sich aber über bestehende Gesetze hinweg. Sorry, ich kann zwar logisch denken, Maschinenbau-Techniker, aber bin scheinbar zu naiv, diesen Gedankengang zu Ende zu führen. Also muss ich eine genaue Antwort im Raum stehen lassen, die Begründung fehlt.

Wenn man keinen Ausweis hat, ist das nicht unbedingt eine Straftat. Kann unangenehm werden, wenn man sich nicht ausweisen kann, aber es geht ohne und wie soll der Zwang durchgesetzt werden, sich einen anzuschaffen?. Also erst mal keine Panik. Dass der neue 28 Euro kosten soll, ist wirklich überzogen. Das ist auch nicht dazu gedacht, die Kosten zu decken, das wäre wirklich billiger zu machen. Aber es lässt sich leider nicht ändern. Wenn Du das spätestens in 10 Jahren, wenn Dein alter abgelaufen ist, es ohne neuen schaffst, ist das Thema doch erledigt, Vielleicht wird die Gebühr bis dahin duch eine günstigere ersetzt, aber ganz ohne geht es leider nicht.

"Ausweispflicht bezeichnet die in Deutschland und manchen anderen Ländern bestehende Verpflichtung der Staatsbürger, einen gültigen Ausweis zu besitzen und ihn auf Verlangen einer dazu berechtigten Behörde vorzulegen. In einigen Ländern besteht zusätzlich eine ständige Mitführpflicht des Ausweises. Staaten ohne eine Ausweispflicht sind beispielsweise Österreich und die Schweiz."

Gründsätzlcih sollte der Personalausweis zu den elementaren Dingen gehören, die der Staat aus den Steuergeldern, zu begleichen hat. Genau für solche Dinge sind Steuergelder zu verwenden. Aber leider werden alle Steuergelder sinnlos verbraten und alle oder immer mehr staatliche Aufgaben privatisiert, so dass die BRD raus ist. Nur beim Abgreifen von Geldern, die er dann anderweitig sinnlos wieder verbrät, ist die heutige DDRD Weltmeiseter.

Mein Gott, über was diskutieren wir hier eigentlich?

28 Euro bei 10 Jahren Gültigkeit bedeuten 2,80 Euro pro Jahr. Mir ist es das nicht Wert, mich aufzuregen. Wir werden an anderen Stellen um ganz andere Dimensionen beschissen.

DH! Wahnsinn, ich finde es auch beachtlich, über was man sich alles aufregen kann. Es gibt doch wirklich wichtigere Probleme in der Welt...

Sei vorsichtig mit deinen Anahmen diese Chipkarten sind nämlich wirklich sehr Teuer

wenn zb deine Premiere karte abhanden kommt darft du 30€ für einen Ersaz Zahlen

ich habe schon für Premiere gearbeitet - du glaubst wohl selber nicht, dass die die 30EUR für eine Karte bezahlen, die die dir in Rechnung stellen? In den Mengen etc kommen die bei 5 EUR maximal raus

Was möchtest Du wissen?