Ausweis als Nichtdeutscher?

5 Antworten

Das einfachste wäre, Du lässt Dich - unter Beibehaltung der spanischen SB -  einbürgern, bezahlst dafür 255,00 € und kannst fortan mit einem deutschen Perso unterwegs sein. Wenn es keinen spanischen Perso gibt oder Du keinen hast, ist tatsächlich der Pass Dein Begleiter. (Jaja, ich weiß, dass es keine Mitführpflicht gibt, aber praxis- bzw. lebensnäher ist es allemal, immer einen dabei zu haben.)  

Ah, auch Spanien hat einen Ausweis, also musst nicht den an sich kostbaren Pass täglich mit herumtragen. .

https://de.wikipedia.org/wiki/Personalausweis#Spanien

Eins der Konsulate fragen oder halt die Botschaft in Berlin ? Generalkonsulate gibts in Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Frankfurt/Main und München und ein Honoralkonsulat in Dresden.

konsulate.de/info/info_spanische_konsulate_in_deutschland.php


Frag morgen beim Einwohnermeldeamt nach... geht sicher auch telefonisch...

Personalausweis wäre sicher gut, da bei uns Führerschein, Schülerausweis, Krankenkassenkarte, Mitgliedsausweise... etc.... zwar teils akzeptiert werden, aber eben kein Ausweisdokument in diesem Sinne sind....


ansonsten halt Deinen "Pass", ja....

lies mal:

http://www.rechtslexikon-online.de/Ausweispflicht.html



Mitschleppen musst du nichts, wenn du dich aber spontan ausweisen können "willst", dann ist es der Pass, ja.

Krankenkassenkarte und Schülerausweis sind nichts Amtliches. 

Du scheinst einen SPANISCHEN Pass zu haben....

Wo ist das Problem?

Was möchtest Du wissen?