Auswandern nach Holland/Amsterdam?

7 Antworten

Also ich studiere in den Niederlanden und hatte als ich vor 2 Jahren angefangen habe ähnliche Fragen. Also Wohnung kann man ohne Probleme mieten,aber vorallem in den großen Städten im Westen sind die Mieten sehr hoch. Nachdem man dann eine Wohnung hat muss man sich innerhalb von 3 Monaten bei der Gemeinde anmelden (für Steuern und so).

Von den Jobs her kann das durchaus schwierig werden. Es gibt in den Niederlanden einen Mindestlohn der mit dem Alter steigt. Dadurch ist es in Aushilfs-Jobs für Firmen billiger 16jährige einzustellen (man muss ihnen ja weniger bezahlen) und es werden auch lieber Muttersprachler eingestellt.Wenn man aber niederländisch kann man als Deutscher auch im Coffeshop arbeiten.

Wie schon gesagt einen Job zu finden ist ohne Niederländischkentnisse schwer.

Vielen Dank! Du hast bestimmt auch ein Sprachkurs gemacht, oder? Wenn ja, kannst du mir darüber mehr Infos geben? Lg

@MariaNinaEb

Ja,ich hab damals einen Sprachkurs an der Uni gemacht. Der war eigentlich gut um sich zu verständigen. Vieles lernt man dann auch einfach mit learning by doing. Ich würde dir empfehlen einen Kurs am Gothe Institut in Amsterdam zu machen. Da haben einige Kommilitone ihren Sprachkurs gemacht und deren Niederländisch ist richtig gut.

erstens mal: die sprechen zwar weitgehend English, das bleibt aber eine Fremdsprache .. Niederländisch sollte man können.

Job muss man sich suchen, als EU Bürger gibt es keine Beschränkung, keine  Genehmigung ist erforderlich, um sich eine Wohnung zu nehmen oder einen Job zu suchen.

Ich befürchte nur dass das etwas unrealistisch ist .. Du will suchst was als ungelernte Hilfskraft ohne holländisch Kenntnisse und mit verbesserungswürdigem English.  Abgesehen davon, dass du damit Karriere als ungelernte geginnst und evtl auf die abgeschlosse Ausbildung verzichtest. Stell dir vor, hier bei uns bewirbt sich jemand mit Muttersprache türkisch und nur rudimentärem Deutsch: Da würden wir sagen: lern erst mal die Sprache. Oder er bekommt einen Job, den gar keiner machen will, gefährlich, schmutzig und/oder illegal, ohne Versicherungsschutz. 

Warum sollte dich ein Niederländischer Arbeitgeber geschäftigen ? 

Ich empfehle;: mach erst eine Ausbildung fertig .. lerne die Sprache, informiere dich ob man mit dem Ausbildungsberuf in NL überhaupt was anfangen kann (Versicherungs/ Steuerrecht ist ja in jedem Land anders) .. Und was macht ein Versicherungskaufmann .. Beraten und Verkaufen kann man nur in seiner Muttersprache und mit Kenntnis der Mentalität der Kunden, also sehr schwer im fremden Land .. 

Danke für deine Meinung.

Die Ausbdildung werde/will ich sowieso erst beenden! Aber ich möchte mich natürlich schon früh genug über das alles informieren.

Deswegen würde ich auch den Sprachkurs schon früh beginnen :)

Lern auf jeden Fall die Sprache! Und zwar so gut wie möglich!

Es gibt Niederländer die mögen Deutsche nicht so sehr. Und dann vergessen die ganz plötzlich das sie deutsch oder englisch sprechen können.

Im Internet gibt es für alle möglichen Länder Auswanderforen, vielleicht findest du etwas. Wir waren auch viele Jahre im Ausland (EU). Bedingung dort war: 90 Tage kann man so bleiben, dann Aufenthalt beantragen (Nachweis für Arbeit/Vermögen, Wohnung und Krankenkasse war nötig). Wichtig ist die Sprache zu erlernen und du bist noch jung, da sollte es kein Problem sein. Und vielleicht daran denken, dass im Ausland vieles wie in D. ist, also wenn heute ein toller Tag war, dann schon mal vorsichtig einige Zeit vorausschauen, denn irgendwann zieht der Alltag ein. Viel Glück

Habe ich auch schon des Öfteren drüber nachgedacht:D bin 22 und will eigentlich auch nur noch nach Amsterdam ! Nette Leute, super Leben, Feierei!

Falls du gehst, komm ich mit

man hat aber auch in Amsterdam nicht 365 Tage Urlaub ..

Was möchtest Du wissen?