aussergerichtliche Schuldenbreinigung

5 Antworten

Oh, ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich will die Restschuld ja zahlen, dass weiß der Gläubiger auch. Ich will sie in einer Summe begleichen und habe sozusagen um eine "Abschlussrechnung" gebeten. Das war vor 3 Monaten. Auch der Schuldnerberater hat dort nachgefragt. Er hat zumindest die ungefähre Höhe der Restschuld erfahren. Mir hat man gar keine Auskunft gegeben. Wie soll ich mich verhalten? Bin ich verpflichtet hinterherzurennen oder soll ich abwarten. Das Geld zum Ausgleich liegt warten auf meiner Bank.

Wenn sie das Erbe angenommen haben dann gilt diese Vereinbarung weiter ! Sind sie alleinerbe tragen sie die Kosten selbst ! Als teil einer Erbengemeinschaft teilt sich die Summe dur die Erben entsprechend !

Wenn du das Erbe des Schuldner nicht angetreten hast, dann bist du raus aus der Nummer. Wenn du das Erbe angetreten hast, dann bist du auch für die Schulden des Erblassers verantwortlich.

Geldschulden sind grundsätzlich Bringschulden !! Abwarten kann teuer werden, Verzugszinden usw...

Offensichtlich ist die Bereitschaft und auch das Geld vorhanden um die vereinbarten Ratenzahlungen zu leisten.

Wenn der Gläubiger also bisher nicht reagiert hat ist es auf jeden Fall vorteilhaft den Gläubiger schriftlich evtl. auch per Einschreiben mit Rückschein, darauf hinzuweisen, daß die Bereitschaft da ist, die vereinbarten Raten weiter zu bezahlen und auch tatsächlich die Raten pünktlich zu überweisen sowie eine aktuelle Restforderungsaufstellung anzufordern.

Hinterher sein musste immer, aber denk dran Schulden werden auch vererbt...

Was möchtest Du wissen?